Der Tagesspiegel : Stolpe nach Schwächeanfall wieder wohlauf

Potsdam - Der ehemalige Brandenburger Ministerpräsident und Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) ist nach einem kleinen Schwächeanfall wieder wohlauf. Stolpe führe das Unwohlsein darauf zurück, dass er am Freitagnachmittag wegen Terminen zu wenig Wasser getrunken habe, teilte die Staatskanzlei am Sonnabend mit.

Der 72-Jährige war, wie berichtet, am Freitagabend auf dem Sommerfest der brandenburgischen Sozialdemokraten in Potsdam zusammengebrochen. Er hatte bei schwülen Temperaturen stehend die Reden verfolgt. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) eilte sofort herbei, um sich um Stolpe zu kümmern. Eine auf dem Fest anwesende Ärztin und SPD- Landtagsabgeordnete leistete Erste Hilfe. Ein Krankenwagen brachte Stolpe dann auf eigenen Wunsch nach Hause.

Stolpe war von 1990 bis 2002 brandenburgischer Regierungschef. Anschließend bekleidete er bis November 2005 das Amt des Bundesbauministers. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben