Streitkräfte : Afghanischer Soldat erschießt Soldaten der internationalen Truppen

Ein afghanischer Soldat hat im Nordosten des Landes zwei US-Armeeangehörige erschossen und einen weiteren verletzt. Der Afghane feuerte mehrfach auf die Männer und richtete sich anschließend selbst.

KabulIm Norden Afghanistans hat ein afghanischer Soldat zwei Soldaten der internationalen Streitkräfte erschossen. Ein Soldat der Koalitionstruppen sei sofort gestorben, der andere sei wenig später seinen Verletzungen erlegen, teilte die US-Armee am Freitag mit. Ein dritter verletzter Soldat werde ärztlich versorgt. Den Angaben zufolge eröffnete der afghanische Soldat aus zunächst unbekannten Gründen das Feuer auf die Soldaten. Anschließend habe er sich offenbar selbst getötet.

Der afghanische Verteidigungsminister Abdul Rahim Wardak sagte der Erklärung zufolge, es seien Ermittlungen zu dem Vorfall eingeleitet worden. Derartige Vorfälle zwischen afghanischen und ausländischen Sicherheitskräften sind selten. Zuletzt hatte es im vergangenen September einen tödlichen Schusswechsel zwischen einem afghanischen Polizisten und einem Nato-Soldaten gegeben.

Die Gewalt in Afghanistan hat in den vergangenen Wochen einen neuen Höhepunkt erreicht. US-Präsident Barack Obama sprach sich daher am Freitag bei der Vorstellung seiner neuen Afghanistan-Strategie auch dafür aus, die afghanischen Sicherheitskräfte aufzustocken und besser auszubilden. (sgo/AFP)