Stromtarife : Plant Eon schon die nächste Preisrunde?

Die Anhebung der Tarife des Energie-Konzerns Eon könnte nur eine erste Etappe sein. Vetriebsvorstand Dubberstein schloss einem Zeitungsbericht zufolge weitere Erhöhungen der Stromtarife nicht aus, sinkende Preise hingegen schon.

Frankfurt/OderDer Energiekonzern Eon schließt nach einem Zeitungsbericht weitere Anhebungen über die für Anfang 2008 bereits angekündigte Preissteigerung hinaus nicht aus. "Sinkende Preise entstehen nur bei einem Überangebot von produziertem Strom", sagte Bernd Dubberstein, für Vertrieb zuständiges Vorstandsmitglied des Konzerns der in Frankfurt/Oder erscheinenden "Märkischen Oderzeitung". "Dass sich so eine Situation einstellt, das erwarte ich derzeit nicht."

Deutschlands größter Energiekonzern hatte am Montag zum Jahreswechsel Preiserhöhungen von bis zu 9,9 Prozent mehr angekündigt. Grund sind nach Unternehmensangaben höhere Beschaffungskosten sowie Zusatzbelastungen beim Strom durch die Förderung erneuerbarer Energien. (mit AFP)