Studium : Der Bachelor soll mobiler werden

Zwanzig Prozent der Studierenden in Europa sollen künftig ein Gastsemester im Ausland absolvieren.

Das beschlossen die Wissenschaftsminister der 46 am Bologna-Prozess beteiligten europäischen Staaten am Mittwoch zum Abschluss ihres zweitägigen Treffens im belgischen Leuven. Im Ausland erbrachte Studienleistungen müssten großzügiger anerkannt werden, erklärte Andreas Storm, Staatssekretär im Bundesbildungsministerium. Der deutsche Delegationsleiter Jan-Hendrik Olbertz, Kultusminister in Sachsen-Anhalt, nannte die Weiterentwicklung der Curricula zentral für die Fortsetzung der Studienreform. Eine starke Spezialisierung im Bachelor schränke die Mobilität ein. Nach den europäischen Leitlinien bis 2020 soll sich zudem jedes Land messbare Ziele für eine stärkere Beteiligung bislang unterrepräsentierter Gruppen an der Hochschulbildung setzen. (-ry)

0 Kommentare

Neuester Kommentar