Der Tagesspiegel : Sturzbetrunken – im wahrsten Sinne

Junge fiel vom Rad und schlief ein

-

Oranienburg. Am Morgen musste Mutti ihren Sohn in die Obhut nehmen. Der 17Jährige war zuvor mit seinem Fahrrad im sturztrunkenen Zustand in Schlangenlinien durch Oranienburg geradelt. In Höhe Schlossplatz soll er nach Zeugenangaben die Orientierung völlig verloren haben und mehrfach im Kreis gefahren sein. Dann stürzte er über einen Bordstein, fiel hin – und schlief ein. Ein Zeuge, der den Unfall sah, wunderte sich, dass der junge Mann nicht wieder aufstand. Als er herankam, sah er, dass der Jugendliche fest und tief eingeschlafen war. Dass er sich beim Sturz Verletzungen zuzog, hatte er nicht mitgekriegt. Bei der Polizei durfte der 17-Jährige dann pusten, das Ergebnis lautete 2,22 Promille. Da er zuvor auch über eine rote Ampel gefahren war, wird die nächtliche Radelei ein teures Nachspiel haben. ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben