Super Tuesday : US-Sender: Obama gewinnt Georgia

Im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur hat Senator Obama offenbar einen ersten großen Staat für sich gewonnen. Bei den Republikanern ist die Lage unübersichtlich.

Bei der Präsidentschaftsvorwahl im US-Staat Georgia hat Senator Barack Obama nach übereinstimmenden Hochrechnungen von US-Sendern seine Konkurrentin Hillary Clinton geschlagen. Auch die Nachrichtenagentur AP berichtet, dass Obama uneinholbar vor Rivalin Clinton liege. Bei den Republikanern lieferten sich dagegen die Bewerber John McCain, Mitt Romney und Mike Huckabee ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Hochrechnungen beruhen auf Wählerbefragungen nach der Stimmabgabe. Georgia stellt auf der demokratischen Seite 103 der 4049 Delegierten auf dem Nominierungskongress im Sommer. Bei den Republikanern sind es 72 von 2380 Delegierten. (jvo/dpa)