Der Tagesspiegel : Teilgeständnis im XY-Prozess

Angeklagter gesteht Handel mit Kokain

-

Neuruppin - Im Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der so genannten XY- Bande vor dem Landgericht Neuruppin hat ein 37-Jähriger ein Teilgeständnis abgelegt. Jürgen D. ließ am Dienstag durch seine Verteidigerin verlesen, dass er in mehreren Fällen mit Kokain gehandelt habe. D., der einer der mutmaßlichen Rädelsführer sein soll, bestritt aber den Anklagepunkt, an der Bildung einer kriminellen Vereinigung beteiligt gewesen zu sein. Die Verteidigerin betonte für ihren Mandanten, dieser sei nur „zufällig“ zum Dealer geworden. Dies habe ihm die Möglichkeit gegeben, seinen privaten Drogenkonsum zu befriedigen, der letzten Endes zum psychischen Zusammenbruch geführt habe.

Im bislang größten Prozess gegen organisierte Kriminalität in Ostdeutschland müssen sich noch sieben mutmaßliche Mitglieder der Bande vor Gericht verantworten. Ihnen wird Kokainhandel, Gründung und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, illegales Glücksspiel und Erpressung vorgeworfen. Zwei Verfahren sind bereits mit jeweils vierjährigen Haftstrafen abgeschlossen . ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben