Der Tagesspiegel : Tempo 130 macht Autobahn sicherer

Erfolgreiche Aktion auf der A24

-

Simple Maßnahme, überzeugende Wirkung: Seit im Dezember Tempo 130 auf Teilen der Autobahn A24 nach Hamburg verordnet wurde, sind die Unfallzahlen zurückgegangen. Wie die Polizei mitteilte, gab es im ersten Halbjahr dieses Jahres 265 Unfälle. Das sind 31,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2002, als es 387 Unfälle und sogar zwei Todesfälle gab. In diesem Jahr ist auf der A24 noch niemand tödlich verunglückt. Auch die Zahl der Verletzten ist zurückgegangen: Im ersten Halbjahr 2002 waren es 89, seit Dezember 38. Das entspricht einem ang um 42,7 Prozent. Einen erheblichen Rückgang gab es bei den leicht verletzten Personen von 74 (2002) auf 21 (2003). Die Polizei hatte im Dezember Tempo 130 zwischen dem Autobahndreieck Wittstock / Dosse und dem Autobahndreieck Havelland eingeführt. Darüber hinaus wurde das Überholverbot für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen vom Autobahndreieck Havelland bis zur Anschlussstelle Neuruppin erweitert. ari

0 Kommentare

Neuester Kommentar