Tennis : US Open: Kohlschreiber verpasst Überraschung

Nach einer starken, aber glücklosen Vorstellung ist Philipp Kohlschreiber in der dritten Runde der US Open ausgeschieden. Er verlor gegen den Spanier Carlos Moya.

Tennis US Open - Philipp Kohlschreiber Foto: dpa
Aus nach fünf Sätzen: Philipp Kohlschreiber scheidet in der dritten Runde der US Open aus. -Foto: dpa

New YorkKohlschreiber spielte mutig auf, dennoch verlor der Augsburger nach 4:03 Stunden in fünf Sätzen mit 6:4, 5:7, 6:7 (5:7), 6:4, 4:6. Sein Gegner, der 31-jährige Spanier Carlos Moya, der bei dem mit 19,6 Millionen Dollar dotierten Grand-Slam-Tennisturnier an Nummer 17 gesetzt ist, trifft nun auf seinen Landsmann Tommy Robredo oder Berrer-Bezwinger Ernests Gulbis aus Lettland.

Für den bitter enttäuschten Kohlschreiber waren es dennoch seine erfolgreichsten US Open mit zwei siegreichen Runden gegen den Argentinier Mariano Zabaleta und Vorjahres-Halbfinalist Michail Juschni aus Russland. Bei den vier Auftritten zuvor hatte der Weltranglisten-38. lediglich ein Match gewonnen: 2004, im Jahr nach seinem Debüt, als er als Qualifikant den Franzosen Julien Benneteau schlug und dann gegen Feliciano Lopez ausschied. Lopez ist wie Moya ein Spanier. Mit einem Preisgeld von 43.000 Dollar konnte sich der 23-Jährige über die verpasste Chance und das bittere Aus trösten. (mit dpa)