Terror in Großbritannien : Attentäter von Glasgow vor Anklage

Eine Woche nach den versuchten Anschlägen von London und Glasgow ist einer der acht Verdächtigen von der britischen Polizei formell beschuldigt worden. Dem Arzt wird "Verschwörung zur Herbeiführung einer Explosion" vorgeworfen.

LondonEine Woche nach den versuchten Anschlägen von London und Glasgow ist einer der acht Verdächtigen von der britischen Polizei formell beschuldigt worden. Der irakische Arzt Bilal Abdulla solle wegen der mutmaßlichen Verschwörung zum Herbeiführen von Explosionen am Samstag in London vor Gericht gestellt werden, teilte Scotland Yard am Freitag mit. Zuvor hatte die britische Staatsanwaltschaft der Polizei die Beschuldigung empfohlen, weil "ausreichende Beweise" gegen Abdulla vorlägen.

Abdulla wurde am vergangenen Samstag am Flughafen von Glasgow festgenommen. Er war Beifahrer des brennenden Jeeps, der gegen das dortige Hauptterminal gelenkt wurde. Sein Diplom erhielt der Arzt Abdulla nach Angaben aus Polizeikreisen 2004 in Bagdad. Dem Rundfunksender BBC zufolge arbeitete er im schottischen Royal Alexandra Hospital. Dort wird derzeit der Fahrer des brennenden Jeeps behandelt, der bei dem Anschlagsversuch schwere Verbrennungen erlitt. (mit AFP)