Terrorismus : Bin Laden ruft zur Einheit "unter dem Banner des Islam" auf

Al-Qaida-Chef Osama bin Laden hat sich offenbar erneut zu Wort gemeldet. In einer Tonband-Botschaft beschwört er die Einheit der Iraker im Islam, der über allen anderen Gütern stehe.

Kairo/WashingtonDer Terrorführer ruft die militanten Iraker in der Botschaft auf, sich "unter dem Banner des Islam" zu vereinen. Die von offizieller Stelle noch nicht analysierte Aufnahme wurde am Montagabend vom arabischen Sender Al-Dschasira ausgestrahlt. Bin Laden forderte die Stammesführer und Anführer bewaffneter Gruppen auf, sich zusammenzuschließen. Nach Meinung eines Analysten des Senders könnte der Aufruf ein Versuch des Terrorführers sein, die Kontrolle über aufständische Sunniten im Irak wiederherzustellen.

In den ausgestrahlten Passagen weist Bin Laden darauf hin, dass das Interesse von einzelnen Gruppen dem des Islam als Ganzem untergeordnet sei. In diesem Zusammenhang riet er seinen "Brüdern, insbesondere jenen in Al Qaida ... zu vermeiden, fanatisch einer Person oder einer Gruppe zu folgen". Sie schuldeten dem islamischen Glauben Treue, und "nicht einem Stamm, einer Nation oder einer Organisation".

Weiter wird in der Tonband-Aufzeichnung vor Spaltungsbemühungen von "Feinden" und "Heuchlern" gewarnt, die sich "in Eure Reihen einschleichen, um Aufruhr ... zu stiften". Das Tonband enthält entgegen ersten Meldungen keine Hinweise darauf, wann es aufgenommen worden sein könnte. (mit dpa)