Terrorismus : Drei Soldaten bei Anschlag in Afghanistan getötet

Explosion im Westen Afghanistans: Wieder sind bei einem Anschlag Soldaten der ausländischen Koalitionstruppen umgekommen. Bislang wurden keine Angaben zur Nationalität der Opfer bekannt gegeben.

KabulBei einem Anschlag im Westen Afghanistans sind drei Soldaten der von den USA geführten Koalitionstruppen ums Leben gekommen. Ein weiterer Soldat sei bei der Explosion am Mittwochabend verletzt worden, teilte das Kommando der Koalitionstruppen am Donnerstag mit, machte aber keine Angaben zur Nationalität der Soldaten. Die Mehrheit der Soldaten der Koalition stammt allerdings aus US-Verbänden. Den Angaben zufolge detonierte ein selbst gebauter Sprengsatz, als das Fahrzeug mit den Soldaten vorbeifuhr.

Seit Anfang des Jahres sind bereits 236 ausländische Soldaten getötet worden - mehr als im gesamten Jahr 2007. Insgesamt sind am Hindukusch rund 70.000 ausländische Soldaten im Rahmen der NATO-geführten ISAF-Truppe sowie der unter US-Kommando stehenden "Operation Enduring Freedom" eingesetzt. (bai/AFP)