Der Tagesspiegel : Thälmann aus der Oder geborgen

NAME

Frankfurt (Oder). Polizeitaucher haben am Dienstag in der Oder bei Frankfurt eine gestohlene Thälmann-Büste geborgen. Sie wurde in Höhe der Konzerthalle im trüben und morastigen Wasser entdeckt, teilte die Polizei in der Oderstadt mit. Die Bergungsaktion dauerte fünf Stunden. Sie verzögerte sich, nachdem ein Taucher die geborgene Büste wieder ins Wasser fallen ließ.

Ein 30-Jähriger hatte den 20 Kilogramm schweren gusseisernen Kopf des Denkmals am 6. April in Frankfurt (Oder) nach einem Gaststättenbesuch gestohlen und in den Grenzfluss geworfen. Als Motiv hatte der Mann genannt, er sei grundsätzlich gegen die Glorifizierung von Persönlichkeiten in dieser Art. Der Kommunisten-Führer Ernst Thälmann war 1944 im KZ-Buchenwald ermordet worden. Wann der unbeschädigte Thälmann-Kopf wieder auf seinen Sockel im Frankfurter Stadtzentrum zurückkehren kann, sei noch unklar, hieß es aus der Stadtverwaltung. „Noch ist er ein Beweisstück der Polizei“, sagte eine Stadtsprecherin. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben