Theater : Ruhr-Triennale: Peymann im Mittelpunkt

Der ehemalige Intendant des Bochumer Schauspielhauses, Claus Peymann, kehrt anlässlich der Ruhr-Triennale mit drei Inszenierungen an seine frühere Wirkungsstätte zurück.

Claus Peymann
Claus Peymann. -Foto: ddp

BochumMit seinem Berliner Ensemble wird der Regisseur am 1. und 2. Oktober das Peter-Handke-Stück "Spuren der Verirrten" in der Bochumer Jahrhunderthalle präsentieren. Am 10. und 12. Oktober ist am selben Ort "Die Jungfrau von Orleans" von Friedrich Schiller in der Inszenierung von Peymann zu erleben. Bereits für den 9. und 10. September steht zudem die Aufführung des Stücks "Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen" von Thomas Bernhard auf dem Programm. Die Inszenierung ist im Bochumer Schauspielhaus zu sehen, dabei tritt Peymann in der Titelrolle auf.

Bei der Auswahl der Stücke habe man mit Bedacht das komplizierte Stück von Handke ausgesucht, sagte Peymann. Es handele sich um ein "poetisch hochverschlüsseltes Stück", das die Menschheit auf "der permanenten Flucht" zeige. Handke sei einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschsprachigen Autoren, erklärte Peymann. Er kenne ihn seit 1964 und habe zahlreiche seiner Stücke uraufgeführt.

Für das Schiller-Stück habe er sich entschieden, weil ihn "die politische Position bei Schiller" interessiere, sagte Peymann. Die "Position der Aufklärung" habe ihn an Schiller schon immer fasziniert.

Ausstellung in der Jahrhunderthalle

Die Gastspiele des Berliner Ensembles sind Bestandteil einer Hommage der Ruhr-Triennale an Peymann zu dessen 70. Geburtstag in diesem Jahr. Der Regisseur war von 1979 bis 1986 Intendant des Schauspielhauses Bochum. An diese Zeit erinnert auch eine Ausstellung mit Bildern, die in der Jahrhunderthalle zu sehen ist.

Während seiner Intendanz in Bochum habe er immer "die kompliziertesten Sachen" gemacht, sagte Peymann. Er habe in der Region einen "Heißhunger" auf das Theater geweckt. In das Schauspielhaus "musste man reingehen wie in eine Kirche", erinnerte er sich. (mit ddp)