Abitur-Beilage 2015Foto: Mike Wolff

Abitur-Beilage 2015

Ohne Hartnäckigkeit geht es nicht! Das gilt für die Abiturprüfungen, aber auch für unsere Abitur-Beilage, denn es war mal wieder nicht leicht, an die Namen der glücklichen Absolventen heranzukommen. Lesen Sie auf unserer Themenseite welche Berliner Schüler das lang ersehnte Abschlusszeugnis endlich in der Hand halten - und über ihre Pläne für die Zeit danach.

Mehr zum Abitur 2015
  • 19.08.2015 11:51 UhrAbitur 2015Bitte nicht so flapsig

    Beim Formulieren von Bewerbungen sollten Jugendliche erst mal selbst ran. Ein prüfender Blick ist dennoch wichtig. Von Kristin Kruthaup mehr

    Immer schön authentisch bleiben. Fremdwörter und Sprüche aus dem Internet kommen bei Personalern nicht gut an.
  • 19.08.2015 11:55 UhrAbitur 2015Für 360 Tage in die Welt

    Ein Praktikum im Ausland bringt viele wertvolle Erfahrungen – das kann auch später bei der Jobsuche hilfreich sein.  mehr

    Indien, Brasilien oder China? Ein Auslandspraktikum an einem ungewöhnlichen Einsatzort ist ein Hingucker im Lebenslauf. Bei kommerziellen Anbietern sollte man allerdings genau auf die Kosten achten.
  • 16.07.2014 13:22 UhrAbitur 2014Voll im Leben

    An 178 Berliner Schulen wurde 2014 das Abitur abgelegt. Erstmals dabei: die Rütli-Schule. 12 000 Abiturienten könnten tolle Geschichten erzählen. Wir fangen schon mal an. Von Susanne Vieth-Entus mehr

    "Schlauer Bursche". Der 19-Jährige Schirin ist einer der ersten Abiturienten der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli - angefangen hatte er als Hauptschüler. "Doch es gab Lehrer, die an mich geglaubt haben."
  • 16.07.2014 14:34 UhrRosa-Luxemburg-GymnasiumBäume, die wachsen dürfen

    Das Rosa-Luxemburg-Gymnasium in Berlin-Pankow feiert seinen besten Abiturjahrgang aller Zeiten. Die Traumnoten versteht man hier nur als „Nebeneffekt“ des Schulkonzepts: Förderung für alle – Begabte wie Schwächere. Von Susanne Ehlerding mehr

    Die Besten. Von 111 Abiturienten gelang neun Schülerinnen und einem Schüler die Note 1,0 – hier bei der Feier mit Direktor Ralf Treptow.
  • 16.07.2014 13:58 UhrAbi, und was jetzt?Lilli auf dem Weg ins Leben

    Die Frage nach dem „Danach“ nervt. Wer neue Kontinente erobern will, hat ein Ziel – keinen Fahrplan. Von Wolfgang Harnischfeger mehr

    Nix wie weg. Ein paar Monate Südamerika und dann mal sehen. Die große Freiheit, die den Eltern Sorgen macht, begreift Lilli als Chance.
  • 16.07.2014 13:23 UhrAuslandsaufenthaltSo packt man’s richtig an

    Direkt nach dem Abi ist die Gelegenheit günstig, sich für einige Zeit in der Welt umzusehen.  mehr

    Helfende Hände. Freiwilligendienste bieten die Möglichkeit, sich in Naturschutz- und Entwicklungsprojekten zu engagieren.
  • 16.07.2014 13:54 UhrAuslandsstudiumWo bitte geht’s zur Uni?

    Ein Auslandsstudium bringt viele Vorteile – und neue Abenteuer. Den Schritt sollte man allerdings gut planen. Von Kristin Kruthaup mehr

    Goodbye Deutschland. Allein von 2010 bis 2011 machten rund 11 100 Deutsche einen Bachelor im Ausland. Besonders beliebt sind die Niederlande, Österreich, Großbritannien und die Schweiz.
  • 16.07.2014 14:37 UhrReverse Culture ShockHeimweh nach der Fremde

    Ist das Austauschjahr vorbei, fällt die Rückkehr oft schwer. Der sogenannte Reverse Culture Shock ist bei Austauschorganisationen längst kein Geheimnis mehr. Was tun gegen Heimweh nach der Gastfamilie? Tipps für Schüler und Eltern Von Lea Sibbel mehr

    Das Wiedereinleben zu Hause ist genauso schwierig wie das Einleben im Gastland. Reverse Culture Shock nennen Experten das Phänomen.
  • 15.07.2014 17:28 UhrNamen der erfolgreichen AbiturientenErgänzungen zur Abitur-Beilage 2014

    In unserer Abi-Beilage am 6. Juli konnten Sie die Namen der meisten Abiturienten nachlesen. Zehn Schulen konnten die Namen erst nach Veröffentlichung der Beilage melden. Darunter auch das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium aus Pankow. An der Stelle werden außerdem noch mal Abiturienten der gleichnamigen Carl-von-Ossietzky-Schule in Kreuzberg genannt.  mehr

  • 1

Umfrage

Viele Pädagogen plädieren dafür, das Sitzenbleiben abzuschaffen. Eine gute Idee?

Beiträge aus dem Ressort Politik