Agenda-Leseprobe : Fracking in Deutschland: Zum Steinerweichen

Eigentlich hatte Fracking bisher in Deutschland keine Chance. Doch die Wirtschaft kämpft weiter um diese Technologie – und sieht auf einmal wieder neue Chancen.

von
Eine Fracking-Anlage in Waynesburg, Pennsylvania.
Eine Fracking-Anlage in Waynesburg, Pennsylvania.Foto: AFP

Die Debatte schien gelaufen zu sein. Fracking, da waren sich viele Bundestagsabgeordnete vor der Sommerpause fraktionsübergreifend einig, wird in Deutschland keine Chance bekommen. Doch in der gut zwei Monate andauernden Wartezeit auf Referentenentwürfe aus dem Umwelt- und dem Wirtschaftsministerium gewinnt die Diskussion um unkonventionelles Erdgas im Schiefergestein noch einmal an Fahrt.

Der Öl- und Gaskonzern Exxon-Mobil ist in den vergangenen Wochen mit großen Anzeigen in die Offensive gegangen. Der Konzern hat nach eigenen Angaben „im Labor Flüssigkeiten entwickelt, die insgesamt nicht wassergefährdend sind und deren Einzelstoffe weder giftig noch umweltgefährlich sind“...

Der komplette Text erschien in der "Agenda" vom 30. September 2014 - einer neuen Publikation des Tagesspiegels, die jeden Dienstag erscheint. Die aktuelle Ausgabe können Sie im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben