Agenda-Leseprobe : Juncker verärgert den Beamtenapparat der EU

Jean-Claude Juncker, künftiger Chef der EU-Kommission, schafft neue Strukturen in seinen Abteilungen. Doch die sind intern umstritten – und politisch.

von
Neuer EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.
Neuer EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.Foto: AFP

Teamwork heißt das Zauberwort in der neuen EU-Kommission. Gleich nachdem der künftige Präsident Jean-Claude Juncker der Öffentlichkeit am vergangenen Mittwoch verkündet hatte, dass seine sieben Vize eine Art Projektleiter für die ihnen zugeordneten Fachkommissare werden sollen, ging es tags darauf zum Teambuilding-Seminar nach Genval im Brüsseler Umland. „Unser Erfolg hängt von der Bereitschaft der Kommissare ab, starke Teamplayer zu sein“, lasen die Teilnehmer vorab in einem Brief Junckers an sie. Und so fand sich zum Beispiel die als Handelskommissarin nominierte Schwedin Cecilia Malmström zu Übungszwecken in einer Arbeitsgruppe mit dem Iren Phil Hogan wieder, dem künftigen Agrarkommissar. Man muss sich schließlich aneinander gewöhnen – und an die neue Struktur...

Der komplette Text erschien in der "Agenda"-Ausgabe vom 16. September 2014. Diese neue Publikation des Tagesspiegels erscheint jeden Dienstag. Die aktuelle Ausgabe können Sie im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben