• Andrea Fischer, Antje Radcke und Marianne Birthler: Alte Grüne kommen raus aus der Versenkung

Andrea Fischer, Antje Radcke und Marianne Birthler : Alte Grüne kommen raus aus der Versenkung

Andere Parteien haben Ehrenvorsitzende, bei den Grünen galt es dagegen lange als unschick, sich um den Rat erfahrener Parteifreunde zu kümmern. Das ändert sich nun.

von
Andrea Fischer mit ihren Grünen-Kollegen Jürgen Trittin (M.) und Joschka Fischer.
Andrea Fischer mit ihren Grünen-Kollegen Jürgen Trittin (M.) und Joschka Fischer.Foto: picture alliance / dpa

Als Michael Kellner Ende des vergangenen Jahres bei seiner grünen Parteikollegin Andrea Fischer anrief, war er völlig überrascht. Der neue Bundesgeschäftsführer der Grünen war auf der Suche nach Leuten aus der Partei, die bereit waren, an der Aufarbeitung der Pädophilie-Geschichte mitzuarbeiten. Fischer anzurufen, lag da nahe: Die Ex-Gesundheitsministerin hatte auch den Jesuiten am Canisius-Kolleg geholfen, den Missbrauch an früheren Schülern zu untersuchen. Überrascht war Kellner, als Fischer ihm erzählte, dass er der Erste aus einem grünen Bundesvorstand war, der seit ihrem Rückzug aus der Bundespolitik bei ihr angerufen hat. „Ich konnte nicht verstehen, warum jemand, der so viel für uns getan hat, offenbar so abgeschrieben war“, erzählt Kellner...

Der vollständige Text erschien in der "Agenda" vom 04. November 2014 - einer neuen Publikation des Tagesspiegels, die jeden Dienstag erscheint. Die aktuelle Ausgabe können Sie im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben