Ein Ritter als Botschafter : Simon McDonald vertritt Großbritannien in Berlin

Die Queen hat ihn zum Ritter geschlagen. Simon McDonald, der britische Botschafter in Berlin, hat sich um die Außenpolitik seines Landes verdient gemacht. Vertrauliche Hintergrundgespräche sind ihm viel lieber als große Empfänge.

Simon McDonald vor dem Brandenburger Tor
Simon McDonald vor dem Brandenburger TorFoto: dpa

Ritterlich wirkte er immer schon. Nun ist es offiziell. Gerade hat die britische Königin ihren Botschafter in Berlin für seine Verdienste in der Außenpolitik zum Ritter geschlagen. Aus Simon McDonald ist Sir Simon geworden. Die Abkürzung KCMG steht für Knight Commander of the Order of St. Michael and St. George. Bevor McDonald 2010 nach Berlin entsandt wurde, war er außenpolitischer Berater des Premiers und Leiter der Außen- und Sicherheitspolitik im Kabinettsamt. Das hat sich als großer Vorteil erwiesen.

Der komplette Text erschien in der "Agenda"-Ausgabe vom 19. August 2014. Diese neue Publikation des Tagesspiegels erscheint jeden Dienstag. Die aktuelle Ausgabe können Sie bereits am Montagabend im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben