Kajo Wasserhövel : Stratege in eigener Sache

Kajo Wasserhövel war der Spin-Doctor der SPD. Jetzt macht er als Berater Karriere. Und wie!

U. Zawatka-Gerlach
Kajo Wasserhövel (rechts.)
Kajo Wasserhövel (rechts.)Foto: picture-alliance/ dpa

Will er zurück in die Politik? „Auf keinen Fall“, sagt Kajo Wasserhövel. Auch wenn er von 1995 bis 2009 „volle Pulle alles mitgemacht“ habe, für seine Partei, die SPD. Versonnen schaut der ehemalige Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfexperte der Sozialdemokraten aus dem Fenster seines Büros in der Schlüterstraße. Alter Westen, Berlin-Charlottenburg. Dort sitzt seine Agentur für Strategieberatung, die Elephantlogic heißt. „Ich will die alten Zeiten nicht missen“, sagt Wasserhövel. „Aber ich habe mein Leben ganz neu aufgestellt.“ Jetzt berät er vor allem Verbände und Unternehmen, auf der Liste stehen beispielsweise der Bundesverband Windenergie und Vattenfall, die Barmer Ersatzkasse und die Deutsche Post. Aber auch der Zentralverband des Zoologischen Fachhandels und die Ambiente Kreuzfahrten. Strategien, die Erfolg bringen könnten, sind offenbar überall heiß...

Der vollständige Text erschien in der "Agenda" vom 24. Februar 2015 - einer neuen Publikation des Tagesspiegels, die jeden Dienstag erscheint. Die aktuelle Ausgabe können Sie im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

0 Kommentare

Neuester Kommentar