Verbraucherschutz und Recht : Das Justizministerium für Verbraucherschutz

Die Ausschüsse für Recht und Verbraucherschutz wurden verschmolzen – eine gute Idee?

von
Juristin und Verbraucherschützerin: Renate Künast. Foto: imago/Müller-Stauffenberg
Juristin und Verbraucherschützerin: Renate Künast.Foto: imago/Müller-Stauffenberg

Als Heiko Maas sich im Januar dem Parlament vorstellte, war er der erste Justizminister, der um die Justiz keine große Rede machte. Es gab ja jetzt den Verbraucherschutz. Er hatte auf Drängen von Maas’ Partei, der SPD, Eingang ins ehrwürdige Ressort gefunden, ein Novum, das die Zentrale in der Mohrenstraße in die Mitte politischer Debatten rückt. Seitdem...

Der komplette Text erschien in der "Agenda"-Ausgabe vom 20. Mai 2014. Diese neue Publikation des Tagesspiegels erscheint jeden Dienstag in Sitzungswochen des Bundestages. Die aktuelle Ausgabe können Sie jeweils bereits am Montagabend im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben