Weihnachtskarten : Wie halten es Unternehmen mit der K-Frage?

Briefe sind out. Immer mehr Menschen bevorzugen elektronische Post. Aber wie steht es um die Weihnachtskarte?

Martin Niewendick
Ganz klassisch: Die Motive der Weihnachtskarten sind vielfältig – und traditionell.
Ganz klassisch: Die Motive der Weihnachtskarten sind vielfältig – und traditionell.Foto: imago

Ob als persönliche Grußbotschaft oder als Anerkennung für Mitarbeiter und Geschäftspartner: Die Weihnachtskarte bleibt im Trend. In den Geschäften ist die Auswahl groß. Traditionelle Motive oder Karten mit originellen Sprüchen – die Motive sind vielfältig und bieten für jeden Geschmack ein passendes Exemplar. Vom religiösen Motiv bis hin zu Cartoon-Motiven findet der Kunde ein breites Angebot. Im Gegensatz zum handschriftlichen Brief, der im Zuge der digitalen Revolution mit wehenden Fahnen untergegangen ist, greifen nach wie vor viele Menschen auf die persönliche Grußkarte zur Weihnachtszeit zurück. Im Geschäftsbereich sieht das etwas anders aus...

Der komplette Text erschien in der "Agenda" vom 16. Dezember 2014 - einer neuen Publikation des Tagesspiegels, die jeden Dienstag erscheint. Die aktuelle Ausgabe können Sie im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben