Mehr zum Thema Angela Merkel

  • 30.11.2017 22:43 UhrRegierungsbildungSteinmeier empfing Merkel, Seehofer und Schulz

    UpdateIm Schloss Bellevue hat Bundespräsident Steinmeier mit den Chefs von CDU, CSU und SPD gesprochen. Der Bundespräsident und die Bedrängten - worum es geht. Von Robert Birnbaum mehr

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier begrüßt am Donnerstagabend am Eingang von Schloss Bellewue Angela Merkel und Horst Seehofer.
  • 30.11.2017 12:25 UhrGlyphosat-Alleingang"Dämlich oder grobes Foul gegen SPD" - Kritik an Schmidt hält an

    UpdateDer Ärger in der SPD über CSU-Minister Schmidt hat und seine Glyphosat-Entscheidung wird nicht kleiner. Dort hält man die Bemühungen um eine mögliche Koalition für schwer belastet. Von Marius Mestermann, Stephan Haselberger mehr

    Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) in Berlin.
  • 30.11.2017 08:45 UhrChefs von Union und SPD bei SteinmeierEin nie dagewesenes Schauspiel

    An diesem Donnerstagabend werden sich Union und SPD zum ersten Mal nach der Bundestagswahl wieder an einen Tisch setzen. Doch die Hürden für eine weitere große Koalition sind hoch. Von Cordula Eubel, Hans Monath, Albrecht Meier mehr

    Die Standarte des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue. Dort kommen die Spitzen von Union und SPD zusammen.
  • 29.11.2017 16:21 UhrArbeitgebertag in BerlinWirtschaft fordert rasche Regierungsbildung

    Die Arbeitgeber formulieren konkrete Erwartungen an eine künftige Bundesregierung. Die geschäftsführende Kanzlerin Angela Merkel signalisiert Entgegenkommen. Von Henrik Mortsiefer mehr

    Arbeitgebertag. BDA-Ehrenpräsident Dieter Hundt (l.), SPD-Chef Martin Schulz und BDA-Präsident Ingo Kramer am Mittwoch in Berlin.
  • 29.11.2017 16:20 UhrNach RaketentestUS-Präsident Trump kündigt neue Sanktionen gegen Nordkorea an

    UpdateMit einem neuen Raketentest fordert Nordkorea die Staatengemeinschaft heraus. Angela Merkel spricht von einer "Provokation". Außenminister Gabriel bestellt den Botschafter ein.  mehr

    Immer wieder Drohgebärden: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (hier bei einem Firmenbesuch Mitte November).
  • 29.11.2017 09:55 UhrNach Glyphosat-EklatSPD verlangt von Kanzlerin umfassende Aufklärung

    UpdateDer Landwirtschaftsminister versucht die Wogen zu glätten, die SPD ist kräftig verärgert - und von den Grünen kommt eine Rücktrittsforderung.  mehr

    Landwirtschaftsminister Christian Schmidt und Umweltministerin Barbara Hendricks bei einer Pressekonferenz im Jahr 2015.
  • 29.11.2017 09:11 UhrCasdorffs AgendaGift für die Koalition - die alte und die neue

    Der Alleingang von Merkels Landwirtschaftsminister Schmidt offenbart auch den Mangel an Mut der Kanzlerin. Und das wird sie Vertrauen kosten. Ein Kommentar. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird in der EU für weitere fünf Jahre erlaubt. Das haben die Vertreter der EU-Staaten mit der Stimme des deutschen Vertreters am Montag beschlossen.
  • 29.11.2017 06:34 UhrGlyphosat-Alleingang von Minister SchmidtRücktritt oder Entlassung – nur darum kann es noch gehen

    Die Zustimmung zur Glyphosat-Zulassung ist ein Vertrauensbruch durch CSU-Minister Schmidt. Die Autorität der Kanzlerin ist bedroht. Ein Kommentar. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Angespannte Situation: Kanzlerin Angela Merkel und Agrarminister Christian Schmidt.
  • 30.11.2017 11:35 UhrStreit um UnkrautvernichterSeehofer wusste wohl vorab von Schmidts Glyphosat-Votum

    UpdateDer Alleingang des CSU-Ministers belastet die Gespräche zwischen Union und SPD. Die Kanzlerin rügt ihn dafür. Doch wie einsam war die Entscheidung? Von Stephan Haselberger, Antje Sirleschtov mehr

    Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Montag in München.
  • 28.11.2017 18:33 UhrWirtschaftsrat der CDU„Wir können keine Weiter-so-GroKo gebrauchen“

    Wolfgang Steiger, der Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU, fürchtet, dass Koalitionsgespräche mit der SPD zu teuer werden. Von Kevin P. Hoffmann mehr

    "Wir leben in Deutschland nicht davon, dass wir uns gegenseitig die Haare schneiden", zitiert Wolfgang Steiger vom Wirtschaftsrat der CDU den ehemaligen Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD). Soll bedeuten: Dienstleistungen allein tragen die Wirtschaft nicht.
  • 'Va ça?': Merkel lost in Translation Abspielen 'Va ça?': Merkel lost in Translation
  • Flüchtlingsstreit überschattet EU-Gipfel Abspielen Flüchtlingsstreit überschattet EU-Gipfel
  • Merkel bei Gipfel zur G5-Sahel-Truppe bei Paris Abspielen Merkel bei Gipfel zur G5-Sahel-Truppe bei Paris
  • Merkel verurteilt Verbrennung israelischer Flaggen Abspielen Merkel verurteilt Verbrennung israelischer Flaggen
  • Schulz weist Berichte über 'GroKo'-Gespräche zurück Abspielen Schulz weist Berichte über 'GroKo'-Gespräche zurück
  • EU-Afrika-Gipfel: Merkel fordert Kampf gegen illegale Migration Abspielen EU-Afrika-Gipfel: Merkel fordert Kampf gegen illegale Migration
  • Bund vereinbart mit Kommunen Sofortprogramm für bessere Luft Abspielen Bund vereinbart mit Kommunen Sofortprogramm für bessere Luft
  • Glyphosat-Alleingang: Merkel rügt Minister Schmidt Abspielen Glyphosat-Alleingang: Merkel rügt Minister Schmidt
  • Merkel bereit zu 'ernsthaften' Sondierungen mit der SPD Abspielen Merkel bereit zu 'ernsthaften' Sondierungen mit der SPD
  • Merkel: Habe nicht über Rücktritt nachgedacht Abspielen Merkel: Habe nicht über Rücktritt nachgedacht
  • Steinmeier will Krise ohne Neuwahlen lösen Abspielen Steinmeier will Krise ohne Neuwahlen lösen
  • Steinmeier drängt Parteien zu neuen Verhandlungen Abspielen Steinmeier drängt Parteien zu neuen Verhandlungen
  • Merkel zu Krisengespräch bei Steinmeier Abspielen Merkel zu Krisengespräch bei Steinmeier
  • Jamaika-Endspurt geht in die zweite Runde Abspielen Jamaika-Endspurt geht in die zweite Runde
  • Merkel gibt bei UN-Klimakonferenz Lücke bei Klimaziel zu Abspielen Merkel gibt bei UN-Klimakonferenz Lücke bei Klimaziel zu

Umfrage

Ist die jetzige Empörung von Kanzlerin Merkel im Zuge des Abhörskandals glaubwürdig?

Newsletter

Was sind die Themen des Tages? Worüber informieren wir, was analysieren wir? Die Tagesspiegel-Redaktion präsentiert Ihnen ab sofort täglich unsere persönlich ausgewählten Leseempfehlungen.

Hier den neuen Newsletter abonnieren.