Ruine PeruFoto: dpa

Archäologie

Archäologie fasziniert die Menschen. Uruk, Babylon, Tell Halaf, Amarna, Pergamon – Namen großer Ausgrabungen, deren Funde immer wieder ein großes Publikum in die Museen lockt. Wir wollen wissen, wie die Menschen früher gelebt haben, welche Fähigkeiten sie entwickelten und was sie bereits damals Erstaunliches geleistet hatten.  Die Archäologie erzählt uns diese Geschichten, auch wenn es keine schriftlichen Quellen mehr gibt.  

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zum Thema Archäologie
  • 01.08.2017 08:35 UhrOnline-AusstellungFaszination des frühen Palmyra

    Palmyra ist zum Symbol für die verheerenden Zerstörungen des Syrien-Krieges geworden. Eine Online-Ausstellung lässt die Oasenstadt in altem Glanz auferstehen. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Schönheit des Baal-Tempels. Der Eingang zur Cella auf einer Radierung von Jean-Baptiste Réville and Pierre Gabriel Berthault nach Louis-François Cassas, 1799.
  • 28.07.2017 18:27 Uhr42.000 Jahre alte Perlenfunde So schmückten sich die Eiszeitmenschen

    Mit Perlen aus Mammutelfenbein schmückten sich die Menschen vor 42.000 Jahren auf der Schwäbischen Alb. Sie schufen auch die "Venus vom Hohle Fels". Von Amory Burchard mehr

    Eine Frau betrachtet eine Perle, die sie zwischen den Fingern hält.
  • 12.07.2017 17:46 UhrÜberraschender Fund in Sachsen-AnhaltGrabsteine aus der Steinzeit entdeckt

    Seit Jahrtausenden bestatten Menschen ihre toten Angehörigen. Mit großen Steinen markieren sie die Gräber offenbar schon seit über 4000 Jahren.  mehr

    Gräber mit Grabsteinen gab es im Raum Beuna (Sachsen-Anhalt) offenbar schon vor mehr als 4000 Jahren, wie Archäologen jetzt entdeckten.
  • 12.07.2017 15:23 UhrHochkulturen im Neuen MuseumDie Alte Welt neu denken

    Das Alte China und das Alte Ägypten zählen zu den Hochkulturen der Weltgeschichte. Im Neuen Museum Berlin begegnen sie sich erstmals. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Objekte der Verehrung. Statuette des ägyptischen Gottes Horus, 664–332 v. Chr.
  • 03.07.2017 17:13 UhrKulturvergleich China - ÄgyptenDie Macht des Todes

    Das Ägyptische Museum Berlin setzt die Hochkulturen Chinas und Ägyptens ab dem 6. Juli in Beziehung zueinander - mit verblüffenden Ergebnissen Von Rolf Brockschmidt mehr

    Chinesische Museums-Mitarbeiter bauen am 26.06.2017 anlässlich der Ausstellung "China und Ägypten. Wiegen der Welt" (06.07.2017 bis 03.12.2017) im Neuen Museum auf der Museumsinsel in Berlin ein etwa 2000 Jahre altes, silbernes, menschengroßes Jadegewand aus dem chinesischen Xuzhou Museum auf. In der Ausstellung sind erstmals altägyptische und altchinesische Kunstschätze nebeneinander zu sehen, darunter viele Exponate, die noch nie in Europa zu sehen waren.
  • 21.06.2017 13:00 UhrLange Nacht der WissenschaftenBuntes Programm für Archäologie-Fans

    Nach Keramikscherben graben und altrömisch essen: In Dahlem wird der Alltag in der Antike lebendig, aber auch der von Forschenden und Studierenden heute. Von Amory Burchard mehr

    Für Kinder, die gern nach Scherben im Sand buddeln, gibt es eine Grabung, diesmal im Garten des Topoi-Hauses.

Beiträge aus dem Ressort Wissen