Mehr Beiträge zum Thema Archäologie

  • 08.04.2016 21:55 Uhr"Stunde Null"Bereit für den Wiederaufbau in Syrien

    Deutschland hilft: „Stunde Null – Eine Zukunft für die Zeit nach der Krise“ ist ein Modellprojekt des Archaeological Heritage Network für Syrien Von Rolf Brockschmidt mehr

    Wann schlägt Aleppos Stunde Null? Blick von der Zitadelle auf die stark zerstörte Altstadt. Neben dem großen Gebäude liegt links der Eingang zum Soukh, dahinter die Umayyadenmoschee, die ihr Minarett eingebüßt hat.
  • 06.04.2016 09:44 UhrChef der syrischen Antikenverwaltung im Interview"Die Befreiung Palmyras war eine Befreiung für die ganze Welt"

    Die Terrormiliz IS ist vertrieben. Gut 80 Prozent des antiken Palmyra sind in gutem Zustand. Ein Gespräch mit Maamoun Abdulkarim, dem Generaldirektor der syrischen Antikenverwaltung. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Blick in das von dem IS verwüstete Nationalmuseum von Palmyra. 90 Prozent der Artefakte brachte die syrische Antikenverwaltung aber in Sicherheit.
  • 05.04.2016 12:40 UhrWiederaufbau von PalmyraDie Sprache der Steine

    Was kann die Archäologie jetzt tun? Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts, über die Zukunft der Welterbe-Stätte.  mehr

    Bestandsaufnahme in Palmyra. Was vom Tempel blieb, entscheidet auch über die Art und Weise des Wiederaufbaus – als Mahnmal oder Kopie.
  • 01.04.2016 15:52 UhrRadaraufnahmen in Grabkammer von TutanchamunNeue Erkenntnisse zu ägyptischem Königsgrab kommen später

    UpdateDie "Sensation" ist verschoben: Neue Untersuchungsergebnisse, die heute Nachmittag am Grab Tutanchamuns präsentiert werden sollten, kommen nun doch später. Von Amory Burchard, Ralf Nestler mehr

    In einer Grabkammer steht ein Sarkophag vor bunt bemalten Wänden.
  • 17.03.2016 22:38 UhrRequiem für PalmyraDie multikulturelle Metropole des Orients

    Ein Hauch von Freiheit und Nonkonformismus: Der französische Altertumsforscher Paul Veyne schreibt über das unzerstörte Palmyra. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Der Baal-Tempel. Die Löcher in der Fassade rühren von eisernen Klammern, die man in späterer Zeit entwendet hat, um das Metall anderweitig zu verwenden. Der IS hat ihn 2015 gesprengt.
  • 09.03.2016 23:18 UhrHomo erectusDer Frühmensch war kein Vegetarier

    Homo erectus hatte ein großes Gehirn – aber ein zu kleines Gebiss, um es nur mit pflanzlicher Nahrung zu versorgen. Steinwerkzeuge halfen ihm, das Fleisch weich zu bekommen. Von Sascha Karberg mehr

    Zahn der Zeit. Als Steinzeitmenschen vor 3,3 Millionen Jahren begannen, Steinwerkzeuge zu benutzen, hatte das Folgen fürs Gebiss. Menschen mit großen Gehirnen und kleinen Zähnen konnten überleben, weil sie ihre Nahrung zerkleinern konnten.
  • 13.02.2016 17:32 UhrÄltester Friedhof MitteleuropasBabyleiche aus dem Jahr 6400 v. Chr. in der Uckermark entdeckt

    Archäologen sind auf ein faszinierendes Zeugnis gestoßen: Einen Friedhof aus der Mittelsteinzeit. Eins der Skelette stammt von einem Säugling. Von Gudrun Janicke mehr

    Die Knochen stammen von einem bestatteten Kleinkind aus der Mittelsteinzeit. Es wurde auf einem Berg in der Uckermark gefunden und stammt vermutlich aus dem Jahr 6400 v.Chr.
  • 09.02.2016 08:17 UhrHistorische KlimaänderungVulkanausbrüche trieben Völkerwanderungen an

    Gewaltige Eruptionen im 6. Jahrhundert waren eine Ursache für den Zerfall etlicher Großreiche und einsetzende Völkerwanderungen. Das schließen Forscher aus Klimaanalysen.  mehr

    Große Zeiten. Das Relief zeigt, wie der Großkönig der Perser Schapur I. im 3. Jahrhundert die Römer besiegt. 300 Jahre später zerfiel das Neupersische Reich, mutmaßlich mitverursacht durch Klimaänderungen.
  • 28.01.2016 20:12 UhrGeometrieBabylons geniale Astronomen

    Eine Tontafel zeigt: Um den unsteten Weg Jupiters vorherzusagen, nutzten die Gelehrten eine raffinierte Methode. Ähnliche Verfahren kannte man bisher nur aus dem Mittelalter. Von Ralf Nestler mehr

    Des Rätsels Lösung. Diese Tontafel enthält Daten der Jupiterbahn. Sie lieferte den entscheidenden Hinweis darauf, dass die Forscher vor mehr als 2000 Jahren bereits geometrische Berechnungen beherrschten.
  • 19.01.2016 17:32 UhrGermanische EinwanderungEngländer sind zu einem Drittel Angelsachsen

    Rund 30 Prozent ihres Genoms verdanken die Briten den Einwanderern. Von Alice Lanzke, dpa mehr

    Gemeinsam begraben. Drei Menschen angelsächsischen Ursprungs aus dem 5. bis 6. Jahrhundert fanden ihre letzte Ruhestätte auf einem Friedhof im ostenglischen Oakington.
  • 26.11.2015 09:41 UhrArchäologin aus BerlinDas zweite Forscherleben der Mai Lin Tjoa-Bonatz

    15 Jahre lang hat Mai Lin Tjoa-Bonatz Archäologie auf dem Land betrieben.  Jetzt widmet sich die Berliner Wissenschaftlerin der Welt unter Wasser. Von Maria Fiedler mehr

    Mühsame Arbeit. Tjoa-Bonatz wertet mit einem Kollegen Funde aus.
  • 18.11.2015 00:00 Uhr200 Jahre Sammlung Griechischer InschriftenAls Berlin lernte, die Antike zu lesen

    200 Jahre im Zeichen der Bürste: Seit 1815 entziffern Gelehrte der Berliner Akademie griechische Inschriften. Ein Arbeitsbericht der Projektleiter. Von Klaus Hallof, Bernd Seidensticker mehr

    Ein Schüler schlägt mit einer Bürste auf ein Papier, das auf einer Steintafel liegt.
  • 13.11.2015 16:09 UhrHallstatt-Kultur im smac in ChemnitzSalz ist Leben

    Spitzenobjekte der berühmten Hallstatt-Kultur von vor mehr als 3000 Jahren stellt das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz aus. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Die Sonderausstellung "SALZ BERG WERK. Schatzkammer der Alpen" im Staatlichen Museum für Archäologie Chmenitz. Die Sonderausstellung, die noch bis zum 3. Januar 2016 zu sehen ist, besteht aus fünf begehbaren Installationen, die an Salzkristalle erinnern.
  • 12.11.2015 10:03 UhrTierische HelferVon Bauern und Bienen

    Eine 9000 Jahre alte Beziehung: Bereits Landwirte der Jungsteinzeit nutzten Honig und Bienenwachs. Von Jana Schlütter mehr

    Wabe
  • 09.11.2015 07:33 UhrForschung im KrisengebietDeutsche Archäologen kehren in den Irak zurück

    Kriege, Konflikte und der Bildersturm des Islamischen Staats bedrohen Kulturgüter in der arabischen Welt. Erstmals seit 2002 betrieben deutsche Archäologen wieder Feldforschung im Südirak - unter großen Sicherheitsvorkehrungen. Von Amory Burchard mehr

    Männer und Frauen sitzen auf dem Boden und betrachten Keramikscherben.
  • 04.11.2015 13:01 UhrProf. Dr. Kay KohlmeyerVirtuelle Archäologie

    Die Forschergruppe Virtuelle Archäologie hat sich zum Ziel gesetzt, eine Toolbox zu entwickeln, um archäologische Daten unterschiedlichsten Ursprungs, verschiedener Auflösungen und variierender Skalen zusammenzuführen.  mehr

    Prof. Dr. Kay Kohlmeyer
  • 15.10.2015 09:06 UhrWas Zähne erzählenHomo sapiens ging zuerst nach China

    Von Afrika in die Welt: Unsere Vorfahren lebten bereits vor mindestens 80000 Jahren im heutigen Südchina. Europa besiedelten sie erst viel später. Von Ralf Nestler mehr

    Zahn der Zeit. Aus diesen Fossilien schließen die Forscher, dass Homo sapiens bereits vor 80 000 Jahren China erreicht hatte.
  • 14.10.2015 17:56 UhrArchäologisches Museum Wukro - mit deutscher HilfeEin Haus für Äthiopiens Antike

    Mit Berliner Unterstützung ist im nordäthiopischen Wukro ein Museum für archäologische Funde aus der Zeit um 700 v. Chr. entstanden. Von Amory Burchard mehr

    Das Bild zeigt einen Ausstellungsraum mit Glasvitrinen und Besuchern.
  • 11.10.2015 16:30 UhrDer Krieg in Syrien Palmyra und die Folgen in der Archäologie

    Kollegen werden Flüchtlinge: Welche Katastrophe der Krieg in Syrien für die Archäologie bedeutet. Von Friederike Fless mehr

    Gemeinsames Erbe. Der Triumphbogen von Palmyra ist wohl unlängst vom IS zerstört worden. Bilder davon gibt es nicht.
  • 08.09.2015 18:41 UhrSteinzeitmonument größer als StonehengeSpektakuläre Steine

    Kultstätte oder Protzbau? Archäologen rätseln über neu entdeckten 500 Meter großen Halbkreis aus tonnenschweren Hinkelsteinen. Von Sascha Karberg mehr

    Bis zu 25 Tonnen müssen die Steine gewogen haben, die die Menschen der Jungsteinzeit im Südwesten Englands mühsam heranschafften, bearbeiteten und aufrichteten - zu welchem Zweck, können Forscher nur spekulieren.
  • Archäologen finden Grab einer altägyptischen Priesteri Abspielen Archäologen finden Grab einer altägyptischen Priesteri
  • Lastwagenfahrer beschädigt berühmte Nazca-Linien in Peru Abspielen Lastwagenfahrer beschädigt berühmte Nazca-Linien in Peru
  • Tonnenschwere Pharaonen-Statue versetzt Abspielen Tonnenschwere Pharaonen-Statue versetzt
  • Chinesische Forscher haben erstmals Affen geklont Abspielen Chinesische Forscher haben erstmals Affen geklont
  • Das Rätsel der Neun-Kuppel-Moschee in Afghanistan Abspielen Das Rätsel der Neun-Kuppel-Moschee in Afghanistan
  • Zufallsentdeckung: Ein Glas, das sich selbst repariert Abspielen Zufallsentdeckung: Ein Glas, das sich selbst repariert
  • Asteroid in Hausgröße passiert die Erde Abspielen Asteroid in Hausgröße passiert die Erde
  • Taucher erforschen das Geheimnis der Sklavenschiffe Abspielen Taucher erforschen das Geheimnis der Sklavenschiffe
  • Altägyptisches Grab eines Goldschmieds entdeckt Abspielen Altägyptisches Grab eines Goldschmieds entdeckt
  • Nordkoreaner feiern Atomtest Abspielen Nordkoreaner feiern Atomtest
  • Röntgenblitze der Superlative für Blick in den Nano-Kosmos Abspielen Röntgenblitze der Superlative für Blick in den Nano-Kosmos
  • In Österreich tanzen Manager mit Wölfen Abspielen In Österreich tanzen Manager mit Wölfen
  • Totale Sonnenfinsternis begeistert USA Abspielen Totale Sonnenfinsternis begeistert USA
  • Über 10.000 Jahre altes Riesenfaultier in Mexiko entdeckt Abspielen Über 10.000 Jahre altes Riesenfaultier in Mexiko entdeckt
  • Archäologen entdecken 'Pompei an der Rhône' Abspielen Archäologen entdecken 'Pompei an der Rhône'

Beiträge aus dem Ressort Wissen