Die Besten : Kanu, Boot & Co

Mit 3000 Seen und 33 000 Kilometern Fließgewässern  bietet Brandenburg zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitkapitäne, Abenteurer und Naturfreunde - und jeder Typ findet hier das passende Fortbewegungsmittel für große und kleine Fluchten,

Regina Türk
Foto: dpa/Bernd Settrik
Foto: dpa/Bernd Settrik

Im Stehen paddeln

Menschen, die auf einem überdimensionalen Surfbrett stehen und übers Wasser gleiten, zählten bis vor ein paar Jahren noch zu den Exoten. Mittlerweile ist „Stand-up-Paddling“ äußerst populär geworden. Wer sich auch einmal im aufrechten Paddeln versuchen möchte, kann bei SUP Trip einen ein- bis zweistündigen Schnupperkurs buchen. Danach kann man dort auch Bretter und Paddel ausleihen und die Seen in der Umgebung eigenständig erkunden. Darüber hinaus bieten sich mehrstündige Touren an: von der gemütlichen Variante für Familien über den Sonnenuntergangsausflug für Romantiker bis hin zu sportlicheren Touren für ambitionierte Paddler. Wer es als Stehpaddler auch weiterhin exotisch mag, kann auf dem Brett auch Yoga, Meditation oder Fitness betreiben. Ab diesem Jahr ist sogar SUP-Polo im Angebot.

Potsdam, Kastanienallee 22c, www.sup-trip.de

Foto: Stephanie Fedders
Foto: Stephanie Fedders

Kanutouren auf der Spree

Die vielseitige Wasserlandschaft der Spree lässt sich hervorragend mit dem Kanu erkunden. Ob allein, zu zweit oder in größerer Gruppe, ob Kurztrip, Tagesausflug oder Mehrtagestour: Nicht weit von Berlin verleiht Kanusport Spree an Stationen in Hangelsberg und ab diesem Jahr auch in Erkner die passenden Kanadier und Kajaks für Naturliebhaber. Neben der Ausrüstung sind zahlreiche Touren im Angebot, darunter die Tagestour auf der Spree von Hangelsberg nach Erk-ner oder die Wochentour vom Spreewald nach Berlin. Wer besonders ambitioniert ist und ausreichend Zeit mitbringt, kann sich an der 250 Kilometer langen Märkischen Umfahrt versuchen.

Oder-Spree, Grünheide OT Hangelsberg, Bahnhofstr. 1, www.kanu-spree.de

Foto: Ralf Hirschberger
Foto: Ralf Hirschberger

Floß ahoi

Familienurlaub auf dem Wasser ist mit dem Floß auch ohne Bootsführerschein möglich. Gemächlich tuckert es mit vier Stundenkilometern übers Wasser, sodass nach Einweisung auch Bootsneulinge keine Probleme am Steuer haben. Drei Flöße vermietet die „Wilde Heimat“. Wer eine Tagestour durch die Zehdenicker Tonstich-Landschaft auf der Havel plant, findet mit bis zu zwölf Mann Platz. Größere Touren mit Übernachtungen sind, je nach Floßtyp, zu fünft oder sechst möglich. Wer lieber die Muskeln einsetzen will, kann eines von mehreren Dutzend Kanus mieten oder eine von vielen Kanutouren zwischen einem Tag und einer Woche buchen.

Oberhavel, Zehdenick OT Mildenberg, Am Welsengraben 5, www.wilde-heimat.de

Foto: Promo
Foto: Promo

Wasserski & Co.

Wake & Camp wartet mit dem längsten Wasser-Skilift in Berlin und Brandenburg auf: 920 Meter beträgt die Umlauflänge der Seilbahn. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene finden hier optimale Möglichkeiten, ihr Können auf Wasserskiern oder dem Wakeboard zu verbessern. Einsteigerkurse werden am Wochenende angeboten. Wer den Profis bei spektakulären Sprüngen und Anfängern bei ihren ersten Versuchen lieber nur zuschauen möchte, kann dies vom Restaurant oder Strand mit Beach-Bar tun. Aber auch Anhänger anderer Sportarten kommen am Ruhlesee auf ihre Kosten. So bietet eine Tauchschule Kurse an, außerdem besteht die Möglichkeit, sich Stand-up-Paddling-Bretter zu leihen oder Beachvolleyball zu spielen. Weniger Erlebnishungrige entspannen am Badesee nebenan.

Barnim, Marienwerder OT Ruhlsdorf, Biesenthaler Chaussee 25, www.wake-and-camp.de

Foto: Anna Blume
Foto: Anna Blume

Bootcharter

So macht man Ferien mit Stil: Wer mit einem der Boote von „Anna Blume“ vorfährt, kann sich der Aufmerksamkeit an der Anlegestelle gewiss sein. Vier Schiffe unterschiedlicher Größe und Ausstattung stehen zur Auswahl. Wasserurlaub mit viel Platz und Komfort bietet die Zwölf-Meter-Yacht „Anna Karenina“. Wer nur einen Tagesausflug plant, bucht am besten die holländische „Sloep“, ein Boot, wie es ursprünglich als Rettungs- oder Beiboot verwendet wurde. Sportbootführerschein ist für alle Boote Voraussetzung.

Dahme-Spreewald, Königs Wusterhausen OT Nieder-lehme, Dorfanger 19a/b, www.anna-blume-charter.de

Viele weitere Tipps für Ausflüge nach Brandenburg finden Sie in unserem Magazin „Tagesspiegel Brandenburg“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben