Barbara Hendricks ist im dritten Kabinett Merkel zuständig für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.Foto: dpa

Barbara Hendricks

Im dritten Kabinett unter Bundeskanzlerin Merkel besetzt die SPD-Politikerin das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Lesen Sie hier alles zu Barbara Hendricks und ihrem Wirken.

Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema
  • 03.07.2015 20:07 UhrKohlekompromiss„Viel Unsinn in der Debatte“

    Umweltministerin Hendricks ist unzufrieden mit der Koalitionseinigung, trägt sie aber mit. Thüringens Ministerpräsident ärgert sich vor allem über bayerische Privilegien beim Ausbau des Stromnetzes. Von Dagmar Dehmer mehr

    Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes der Vattenfall AG in Jänschwalde (Brandenburg). Das Braunkohlekraftwerk ist mit einer installierten Leistung von 3.000 Megawatt nach Firmenangaben das größte seiner Art in Deutschland.
  • 03.07.2015 09:55 UhrAus für die Kohle-AbgabeUmweltministerin Barbara Hendricks kritisiert Koalition

    Barbara Hendricks (SPD) ist auf Distanz zu den energiepolitischen Beschlüssen des Koalitionsgipfels gegangen. Auch ihr Amtsvorgänger Klaus Töpfer kritisiert die Entscheidungen. mehr

    Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.
  • 30.06.2015 23:42 UhrDer Zustand der WeltSchätze der Natur

    Insgesamt geht der Bestand der Tier- und Pflanzenarten weltweit dramatisch zurück Doch es gibt Erfolgsgeschichten, die zeigen, was effektiver Schutz bewirken kann – auch in Deutschland. Von Dagmar Dehmer mehr

    In die Lausitz sind die Wölfe zuerst zurückgekehrt. Inzwischen sind auch in vielen anderen Bundesländern Wölfe gesichtet worden. Der Wolf gehört zu den Erfolgsgeschichten des Naturschutzes.
  • 30.06.2015 14:19 UhrEnergiepolitikWas kostet die Kohle?

    Der Koalitionsausschuss befasst sich mit der Braunkohle. Dabei soll ausgelotet werden, ob es einen Klimaschutzbeitrag zulasten alter Kraftwerke geben wird. Experten drängen auf einen Konsens. Von Alfons Frese, Dagmar Dehmer mehr

    Weites Feld. Die Braunkohle hinterlässt Spuren auf der Erde und beim Klima.
  • 30.06.2015 08:42 UhrBiokohle Schwarzer Schatz

    Die Erdbeerernte um über 80 Prozent steigern? Der Botanische Garten verbessert den Boden mit einem neuen, klimafreundlichen Verfahren. Von Astrid Herbold mehr

    Leistungsträger. Aus Bioabfällen wie Laub kann Pflanzenkohle hergestellt werden. Sie begünstigt das Wachstum der Pflanzen.
  • 25.06.2015 16:00 UhrBundesministerien in der Pride WeekGabriel zeigt Regenbogen

    UpdateDer Wirtschaftsminister verzichtet auf den Fahnenmast und hängt die Regenbogenfahne einfach aus dem Fenster. Die Linken fordern vom Bundestagspräsidenten eine Regenbogenfahne auf dem Reichstag. Von Dagmar Dehmer mehr

    Vor dem Bundesumweltministerium weht während der "Pride Week" für Toleranz die Regenbogenfahne. Vor einem Jahr hatte Barbara Hendricks (SPD) sie schon einmal aufziehen lassen.

Umfrage

Wie "öko" sind Sie? Sind Sie bereit für die Energiewende tiefer in die Tasche zu greifen?

Grüne Geschäfte - Der Blog

Wir können's besser: Für eine Wirtschaft, die Ressourcen und Klima schont
Der Blog von Tagesspiegel-Autorin Dagmar Dehmer und der Zeit-Online-Autorin Marlies Uken.

Rückfrage

Viele Deutsche fordern einen sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie. Wie sollte ein neues Energiekonzept Ihrer Meinung nach aussehen?

Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Umwelt