BERLIN, aber oho : Vanille & Co.

Es begann mit der Eismaschine, die Gisela Trögele von ihrer Freundin eine Eismaschine geschenkt bekam. Heute verkauft sie ihr Eis im eigenen Laden.

Lukas Wohner
Ulrike Baumgärtel-Ehrlicher und Gisela Trögele stellen ihr eigenes Eis her.
Ulrike Baumgärtel-Ehrlicher und Gisela Trögele stellen ihr eigenes Eis her.Foto: Lukas Wohner

Am Anfang war da die Eismaschine. Nicht größer als ein Topf, mit einer Kurbel wie bei einer Salatschleuder. Gisela Trögele hat sie ihrer Freundin Ulrike Baumgärtel-Ehrlicher geschenkt. Deren Eigenkreationen waren im Bekanntenkreis bald so populär, dass die beiden sich zu Speiseeisherstellerinnen ausbilden ließen. Heute gibt es in ihrem Laden „Vanille & Co.“ neben Eis auch Eistorten und Eistrüffeln sowie allerlei Gebäck und Schokoladen – eben vieles mit Vanille. Für ihrer Kreationen verwenden die beiden Biomilch und echte Früchte – keine Pülverchen oder andere Industrieprodukte. Denn während ihrer Ausbildung mussten sie auch Industriefett probieren, das herkömmliches Fabrikeis so luftig macht. „Danach tut man das nirgends mehr rein“, sagt Baumgärtel-Ehrlicher und verzieht das Gesicht. Aus dem eigenen Eislabor kommen neben altbewährten Klassikern auch exotische Sorten wie Englische Duftrose oder Yuzu, eine japanische Zitruspflanze. Neun Sorten haben Trögele und Baumgärtel-Ehrlicher im Angebot, die sie regelmäßig auswechseln. Viele davon sind vegan und glutenfrei.

Chefinnen: Ulrike Baumgärtel-Ehrlicher,

Gisela Trögele (beide 59)

Branche: Gastronomie

Mitarbeiter: 5 bis 8 (saisonal)

Gründungsjahr: 2007

Sitz: Joachim-Friedrich-Straße 27, Halensee

0 Kommentare

Neuester Kommentar