Berlin-Monitor : Für welche Verkehrsteilnehmer soll vorrangig investiert werden?

Mehr Autospuren, mehr Fahrradwege oder doch ein Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs? Was wünschen Sie sich für Berlin? Stimmen Sie ab.

Verkehrsteilnehmer am Moritzplatz.
Verkehrsteilnehmer am Moritzplatz.Foto: Britta Pedersen/ dpa

Gehwegsanierung, fußgängerfreundliche Ampeln und mehr Zebrastreifen, dazu der Ausbau von Radwegen und öffentlichem Personennahverkehr. All das hat der rot-rot-grüne Senat in seinem Koalitionsvertrag angekündigt. Das Geld dafür soll aus dem Haushaltsüberschuss 2016 von über einer Milliarde Euro kommen. 400 Millionen Euro davon sollen in eine Rücklage für den Flughafen BER fließen, das restliche Geld soll jeweils zur Hälfte in die öffentliche Infrastruktur investiert werden sowie dem Abbau von Schulden dienen. Für welche Verkehrsteilnehmer soll der Senat Ihrer Meinung nach vorrangig Gelder ausgeben? Stimmen Sie ab.

Der Berlin-Monitor zeigt Ihre Meinung zu den großen Themen der Hauptstadt. Wenn Sie sich registrieren, tragen Sie zu besseren Ergebnissen bei. Mehr Informationen hier.

Das sind die elf Fragen des Berlin-Monitors
Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Abgeordnetenhauswahl wäre?
Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit der rot-rot-grünen Regierung?
Wen würden Sie bei einer Direktwahl zum Regierenden Bürgermeister wählen?
Soll Tegel nach Eröffnung des BER in Betrieb bleiben?
Wie wandelt sich aktuell Ihrer Meinung nach Ihre Wohngegend?
Wie beurteilen Sie den Zustand der Berliner Schulen?
Wie sicher fühlen Sie sich in Berlin?
Wie bewerten sie den Zuzug von Menschen aus dem Inland nach Berlin?
Wie bewerten sie den Zuzug von Menschen aus dem Ausland nach Berlin?
In welchem Bereich sollte in den kommenden Jahren vorrangig investiert werden?

Mehr Hintergründe zum Berlin-Monitor gibt es hier. Die Umfragen und Ergebnisse im Überblick gibt es auf unserer Sonderseite.

120 Kommentare

Neuester Kommentar