Berlin-Monitor : Wie bewerten Sie den Zuzug von Menschen aus dem Ausland?

Viele Menschen aus dem Ausland zieht es in die Hauptstadt. Ihr Anteil an der Berliner Bevölkerung liegt bei 18,4 Prozent. Uns interessiert, was Sie darüber denken.

Berlin ist ein beliebtes Ziel für Menschen weltweit.
Berlin ist ein beliebtes Ziel für Menschen weltweit.Foto: Ganske/ Imago

Berlin wächst. 243.500 Neuberliner zogen in den vergangenen fünf Jahren in die Hauptstadt, im Durchschnitt also 48.700 Menschen pro Jahr. Das zeigen Daten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg. Ende 2016 lag die Zahl der in der Hauptstadt registrierten Einwohner damit bei mehr als dreieinhalb Millionen Menschen. Der aktuelle Anstieg beruht vor allem auf dem Zuzug von Ausländern. 55.700 ausländische Personen zogen allein seit Ende 2015 nach Berlin. Die größten Gruppen kommen aus der Türkei, Polen und Syrien.

Der Berlin-Monitor zeigt Ihre Meinung zu den großen Themen der Hauptstadt. Wenn Sie sich registrieren, tragen Sie zu besseren Ergebnissen bei. Mehr Informationen hier.

Das sind die weiteren Fragen des Berlin-Monitors
Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Abgeordnetenhauswahl wäre?
Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit der rot-rot-grünen Regierung?
Wen würden Sie bei einer Direktwahl zum Regierenden Bürgermeister wählen?
Soll Tegel nach Eröffnung des BER in Betrieb bleiben?
Wie wandelt sich aktuell Ihrer Meinung nach Ihre Wohngegend?
Wie beurteilen Sie den Zustand der Berliner Schulen?
Wie sicher fühlen Sie sich in Berlin?
Für welche Verkehrsteilnehmer soll in den kommenden Jahren vorrangig investiert werden?
Wie bewerten sie den Zuzug von Menschen aus dem Inland nach Berlin?
In welchem Bereich sollte in den kommenden Jahren vorrangig investiert werden?

Mehr Hintergründe zum Berlin-Monitor gibt es hier. Die Umfragen und Ergebnisse im Überblick gibt es auf unserer Sonderseite.

31 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben