BerlinaleFoto: dpa

Berlinale

Sie gehört zu den bedeutendsten Filmfestivals weltweit: die Berlinale! Lesen Sie hier aktuelle Beiträge und Infos zwischen rotem Teppich und Goldenem Bären.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zur Berlinale
  • 20.02.2015 10:29 Uhr"Selma"-Regisseurin Ava DuVernay„Der goldene Mann wird überschätzt“

    Schwarze, Frauen, Oscar: „Selma“-Regisseurin Ava DuVernay spricht über die US-Filmindustrie, ihr Bild von Martin Luther King - und darüber, wie ihr 1500 Menschen auf der Berlinale applaudierten.  mehr

    "1500 Leute haben den ganzen Abspann hindurch applaudiert": Ava DuVernay hat den ersten Kinofilm um Martin Luther King gedreht. Die Regisseurin stellte das Werk auch auf der diesjährigen Berlinale vor (Foto).
  • 20.02.2015 10:25 UhrFilmkritik: "Boyhood"Das Leben, nichts anderes

    Der muss den Bären holen: Richard Linklaters grandioser Langzeitspielfilm „Boyhood“ ist das Ereignis des Festivals. Zwölf Jahre lang drehte der Regisseur mit Schauspielern ein Coming-of-Age nach. Da werden aus iMac bald iPhones - und aus Jungs werden Männer. Von Jan Schulz-Ojala mehr

    Drei Drehtage im Jahr begleitete Linklater den siebenjährigen Ellar Coltrane beim Heranwachsen - seit 2002
  • 20.02.2015 10:03 UhrFilmkritik: "The Grand Budapest Hotel"Auf nach Fantasistan!

    Dieser Berlinale-Eröffnungsfilm knallt rein: Wes Anderson schafft in „The Grand Budapest Hotel“ ein bonbonbuntes Fantasie-Ungarn am Vorabend des Weltkrieges. Das schrammt knapp an der Überdosis vorbei - doch es gibt eine ganze Reihe edle Schauspieler, die den Film zum Genuss machen. Von Jan Schulz-Ojala mehr

    Zauberbunte Zwischenwelt: Hotelpage Zero Moustafa (Tony Revolori) und seine Angebetete Agatha (Saoirse Ronan)
  • 19.02.2015 17:00 UhrFashion Week, Berlinale und FilmdrehsSo viel Geld spülen Straßensperrungen in die Landeskasse

    Im vergangenen Jahr gab es 41.500 Anträge auf Sondernutzung öffentlicher Flächen in Berlin – für Filmdrehs, Partys oder Bauarbeiten. Von der Hardenbergstraße für 156 Euro bis zur Straße des 17. Juni für 61.367 Euro. Von Ulrich Zawatka-Gerlach mehr

    Durchbruch. Für Filmarbeiten stellt die Stadt gern ihre Straßen und Plätze zur Verfügung. Das war auch 2011 so, als der Thriller „Unknown Identity“ mit Liam Neeson gedreht wurde.
  • 17.02.2015 14:54 UhrVerbotener Regisseur Jafar PanahiFliegender Teppich

    Jafar Panahi durfte nicht zur Berlinale reisen - aber der staatlichen Nachrichtenagentur des Irans ein Interview geben. Kulturpolitisches Tauwetter ausgerechnet in Teheran? Von Jan Schulz-Ojala mehr

    Er hätte dort sein dürfen sollen: Das iranische Regime lässt Jafar Panahi nicht ins Ausland reisen, wie hier von Berlinale-Besuchern gefordert. Doch es gibt sanfte Anzeichen eines Einlenkens.
  • 16.02.2015 13:07 UhrDie Gala der Berlinale 2015Weil wir träumen

    Was für ein Finale, was für eine Berlinale: Die 65. Ausgabe ist ein voller Erfolg - nicht zuletzt dank einer ungewöhnlichen Jury, die einen konsequent-mutigen Preis an den iranischen Regisseur Jafar Panahi und seinen Film "Taxi" vergibt. Von Jan Schulz-Ojala mehr

    Regisseur Jafar Panahi in einer Szene seines Films "Taxi".
  • 16.02.2015 10:10 UhrBerlinaleUnsere Tops und Flops

    Die 65. Berlinale ist vorbei, die Filme sind gelaufen, die Sieger gekürt. Was waren unsere ganz persönlichen Tops und Flops? Wir haben hier noch einmal einen Überblick für Sie.  mehr

    Bären ernten: Die begehrten Trophäen harren schon ihrer künftigen Besitzer.
  • 15.02.2015 17:51 UhrBerlinale-BilanzWer liest, sieht mehr

    Nach dem Abspann: Was von der Berlinale übrig bleibt – und Dominik Grafs wunderbarer Porträtfilm über den Filmkritiker Michael Althen „Was heißt hier Ende?“. Von Christiane Peitz mehr

    Der Delphi-Filmpalast in Charlottenburg - während der Berlinale das Forum-Hauptquartier

Berlinale-Tweets

Rezensionen der Wettbewerbsfilme