Großansicht verschiedener TablettenFoto: dpa/ Frisco Gentsch

Biomedizin

Welche Fortschritte gibt es in der Krebstherapie? Was hat es mit der personalisierten Medizin auf sich? Und warum diskutiert man darüber, ob man das Erbgut von Embryonen verändern darf? Lesen Sie hier aktuelle Forschungsergebnisse aus Medizin, Gesundheitsforschung und Genetik.

Aktuelle Beiträge

Mehr zum Thema
  • 19.06.2017 18:00 UhrHauptstadtkongress Medizin und GesundheitMehr Gefühl für Roboter

    Maschinen brauchen mehr Sinne, um dem Menschen ähnlicher zu werden, sagt Forscher Gordon Cheng. Von Sascha Karberg mehr

    Der künstliche Tastsinn, den Gordon Cheng, der heute auf dem Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit in Berlin über kognitive Systeme spricht, für Roboter entwickelt hat, soll die Interaktion von Mensch und Maschine verbessern.
  • 17.06.2017 18:06 UhrSterbehilfeMehr Hilfe für Dackel als für Schwerstkranke

    Statt auf die Not schwerstkranker Menschen zu reagieren, werden wieder Reden gehalten. Für Hunde, die sich im Kaninchenbau verfangen, engagiert man sich seelenvoller. Ein Kommentar Von Barbara John mehr

    Leiden am Ende des Lebens? Manche Schwerstkranke wollen lieber sterben. Aber das wird ihnen schwer gemacht.
  • 16.06.2017 10:14 UhrAuszeichnungen der Robert-Koch-StiftungKoch-Medaille geht an Antibiotika-Forscher Christopher Walsh

    Drei Wissenschaftler werden für die Erforschung von Antibiotika-Resistenzen, das Immunsystem und die Entwicklung neuer Therapiekonzepte geehrt. Von Sascha Karberg mehr

    Der Antibiotika-Forscher Christopher T. Walsh erhält die Robert-Koch-Medaille 2017.
  • 15.06.2017 22:55 UhrB-WaffenAn der Schwelle zum Biokrieg

    Eine Falschmeldung führte vor 75 Jahren dazu, dass die deutsche Forschung an Biowaffen beendet wurde – auf Weisung Hitlers. Von Erhard Geißler mehr

    Krieg und Keime. Die Entwicklung biologischer Waffen wurde 1942 auf Befehl Hitlers eingestellt. Das Foto zeigt einen Laboranten in einem Feldlabor der Wehrmacht bei der Herstellung eines Nährbodens für Bakterienkulturen 1942 in der besetzten Sowjetunion.

Weitere Beiträge aus dem Ressort Wissen