Großansicht verschiedener TablettenFoto: dpa/ Frisco Gentsch

Biomedizin

Welche Fortschritte gibt es in der Krebstherapie? Was hat es mit der personalisierten Medizin auf sich? Und warum diskutiert man darüber, ob man das Erbgut von Embryonen verändern darf? Lesen Sie hier aktuelle Forschungsergebnisse aus Medizin, Gesundheitsforschung und Genetik.

Aktuelle Beiträge

Mehr zum Thema
  • 11.05.2017 16:58 UhrErbgutanalysen„Wir brauchen bessere Standards für Gentests“

    Der Blick ins Erbgut ermöglicht bessere Therapien – wenn die Qualität der Tests gut ist. Sagt Mark Capone, Chef der Test-Firma Myriad, im Interview Von Hartmut Wewetzer mehr

    Im Blickpunkt. 2013 gab die Schauspielerin Angelina Jolie bekannt, dass ein Test auf das Brustkrebsgen BRCA1 positiv ausgefallen sei. Danach ließ sie sich vorsorglich die Brüste amputieren. Ihr Fall löste weltweit eine Welle von Gentests auf Brustkrebs aus. Jolie ist auch als Sondergesandtin des UN-Flüchtlingshochkommissars tätig.
  • 10.05.2017 10:16 UhrHirnforschungDie Mitautoren unserer Erinnerung

    Das Gedächtnis ist keine Festplatte, sondern höchst wandelbar. Andere beeinflussen, wie wir uns erinnern. Von Mascha Elbers mehr

    Bleibende Erinnerung. Touristen machen ein Selfie vor den Überbleibseln der Berliner Mauer.
  • 09.05.2017 18:05 UhrGetreideeiweißGluten ist harmlos fürs Herz

    Ist es gut fürs Herz, wenn man auf Gluten verzichtet? Studien zeigen nun, dass eher das Gegenteil der Fall ist. Außer, man leidet an Zöliakie. Von Hartmut Wewetzer mehr

    Ähre des Argwohns. Viele Menschen misstrauen mittlerweile dem Weizenkorn, weil es Gluten enthält.
  • 09.05.2017 15:32 UhrAlternsforschungCannabis verjüngt alte Gehirne

    Der Cannabis-Wirkstoff THC verbessert die Gedächtnisleistung alternder Mäuse, berichten Bonner Forscher.  mehr

    Verjüngungsjoint. In Israel wird Cannabis bereits im Altersheim getestet.

Weitere Beiträge aus dem Ressort Wissen