Großansicht verschiedener TablettenFoto: dpa/ Frisco Gentsch

Biomedizin

Welche Fortschritte gibt es in der Krebstherapie? Was hat es mit der personalisierten Medizin auf sich? Und warum diskutiert man darüber, ob man das Erbgut von Embryonen verändern darf? Lesen Sie hier aktuelle Forschungsergebnisse aus Medizin, Gesundheitsforschung und Genetik.

Aktuelle Beiträge

Mehr zum Thema
  • 08.02.2018 22:11 UhrPlagiate in der WissenschaftZu viel Teamarbeit im Medizin-Labor

    Plagiate als Betriebsunfall: Die Uni Freiburg erkennt Fehlverhalten bei Qualifikationsarbeiten, stellt den Fall aber ein. Es sei unklar, wer von wem abschrieb. Von Hermann Horstkotte mehr

    Symbolbild zur Forschungsarbeit im medizinischen Labor.
  • 07.02.2018 20:35 UhrKoalitionsvertragSo haben Union und SPD die größten Knackpunkte gelöst

    UpdateZwei-Klassen-Medizin, sachgrundlose Befristung, Verteidigungsausgaben - in manchen Bereichen waren die Verhandlungen besonders hart. Wie sehen die Kompromisse aus? Ein Überblick. Von Rainer Woratschka, Albert Funk, Claudia von Salzen mehr

    Volker Kauder vor einer Sondersitzung der Unionsfraktion am Mittwoch.
  • 06.02.2018 16:23 UhrKrankenhauskeimeResistente Erreger in Flüssen und Seen entdeckt

    Proben belegen Belastungen von Wasser mit resistenten Krankenhauskeimen auch an Badestellen. Quellen sind Kliniken und die Massentierhaltung. Von Richard Friebe mehr

    Badestelle in Berlin.
  • 05.02.2018 17:10 UhrMedizinische InnovationenWie der Fortschritt beim Patienten ankommt

    Medizinische Innovation muss die Patienten auch erreichen. Doch dabei müssen Ärzte und Kliniken viele Hürden überwinden. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Eine Patientin bei der Chemotherapie.

Weitere Beiträge aus dem Ressort Wissen