Boxen : 18. November 1980

Vor 25 Jahren fehlten in Kreuzberg schulpsychologische Berater für Türken

-

In Kreuzberg ist jedes zweite Schulkind ein Türke. Trotzdem gibt es in der Schulpsychologischen Beratungsstelle des Bezirks bisher keinen ausländischen Spezialisten, keinen Diplom-Psychologen, der die türkische Sprache beherrscht, keinen hauptamtlich eingesetzten türkischen Fachmann, der seinen Landsleuten den Schritt in die Beratungsstelle erleichtern würde. Nach den Rahmenempfehlungen der Unesco soll für 5000 Schüler ein Psychologe da sein. Diese Richtlinie sei in Berlin auch eingehalten. Nur für die speziellen Probleme der ausländischen Kinder stehe niemand zur Verfügung. Man habe für Kreuzberg jetzt einen türkischen Lehrer, der promovierter Soziologe ist, gewonnen. Er ist bereit, in der Beratungsstelle mitzuarbeiten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben