Boxen : 40 Kinder werden auf Tuberkulose getestet

-

Spremberg - In einer Kindertagesstätte im südbrandenburgischen Spremberg ist ein Fall von Tuberkulose (Tbc) aufgetreten. Dies berichtet die „Lausitzer Rundschau“. Die Infektionskrankheit wurde bei einer 19-jährigen Praktikantin diagnostiziert, die von Oktober bis Dezember in einer Kita hospitiert hatte.

Die 40 Kinder, die die Kita in der fraglichen Zeit besuchten, sollen am 25. Januar untersucht werden. Erst dann – nach einer Inkubationszeit von vier bis sechs Wochen – ist der Erreger nachweisbar. Niemand habe sein Kind bislang aus Angst aus der Kita genommen, hieß es.

Tuberkulose ist eine chronisch verlaufende Krankheit, die durch Tröpfcheninfektion übertragen wird. Tbc betrifft in erster Linie die Lunge, über die Blutbahn streuend kann sie aber auch andere Organe des Körpers befallen. Die Tuberkulose gefährdet besonders Kinder unter vier Jahren, deren Immunsystem noch nicht so weit ausgebildet ist. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben