Boxen :  AUSFLUGS-TIPPS 

Eine Auswahl für den Neujahrstag

Wanderung. Der schönste Teil des winterlichen Nationalparks Unteres Odertal wird am 1. Januar bei einer naturkund lichen Wanderung zwischen 13 und 16 Uhr erkundet. Ein Naturwächter empfängt die Ausflügler zum Start im Nationalparkhaus Criewen bei Schwedt. Hier kann vorher die Ausstellung über Flora und Fauna mit dem großen Oderaquarium besichtigt werden. Teilnahme und Eintritt sind frei. Auskünfte unter Tel. 03332/267 72 44 und im Internet unter www.naturwacht.de.

Führung. Preußenkönig Friedrich Wilhelm II. ließ den Neuen Garten in Potsdam mit exotischen Dingen schmücken: einer (kleinen) ägyptischen Pyramide, einer Grotte und holländischen Häusern. Eine Führung erklärt am Donnerstag die Anlage am Heiligen See. Sie beginnt um 13 Uhr am Haupteingang an der Straße Am Neuen Garten und schließt die Besichtigung des Marmor palais ein. Die Teilnahme kostet 12 Euro, ermäßigt 9 Euro. Infos unter Tel. 0331/275 58 50 und www.potsdamtourismus.de.

Paddelausflug. Der Küstriner Bach bei Lychen gilt als eine der schönsten Paddlerstrecken in Deutschland. Von Donnerstag bis Sonntag kann das jedermann jeweils ab 11 Uhr selbst testen. Ausgangspunkt für den Ausflug ist die Kanuherberge Treibholz in der Oberpfuhlstraße in Lychen. Während der Tour gibt es Lagerfeuer mit Kesselgulasch und Glühwein. Der drei- bis vierstündige Ausflug kostet 19 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Kinder. Anmeldung und Infos unter 039888/433 77 und www.treibholz.com.

Anbaden. Der Große Müllroser See in Müllrose wird am Neujahrstag ab 14.30 Uhr wieder zum Schauplatz eines eiskalten Spektakels. Die Wasserwacht des Roten Kreuzes demonstriert die Rettung von ins Eis eingebrochenen Personen – und dann können sich Wagemutige unter Anleitung erfahrener Eisbader selbst ins kalte Nass stürzen. Danach wartet die heiße Sauna. Auskünfte unter Tel. 033606/772 90 und www.schlaubetal-tourismus.de.

Rundgang. Eine Führung erklärt am Donnerstag ab 13 Uhr den Südwestkirchhof Stahnsdorf an der südwestlichen Berliner Stadtgrenze. Sie zeigt die Grabmalkunst des 19. und 20. Jahrhunderts und die norwegische Holzkirche. Die Teilnehmer zahlen 5 Euro. Infos unter Tel. 03329/61 41 06 und www.suedwestkirchhof.de. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar