Boxen : Bauern wollen Lidl-Lager blockieren Protestaktionen gegen

zu niedrige Milchpreise

-

Potsdam. Brandenburgs Milchbauern wollen am morgigen Mittwoch mit Blockaden der Auslieferungslager von Großdiscountern ihre Forderung nach fairen Milchpreisen bekräftigen. Unter anderem vor dem „Lidl“Lager in Kremmen (Oberhavel) sollen zwischen vier und fünf Uhr morgens etwa 20 Traktoren auffahren, kündigte der Landesbauernverband an. Es handele sich dabei nur um eine zeitweilige Behinderung.

Für Mittwochvormittag rufen die Bauern auch zu einer Großkundgebung in Paaren/Glien (Havelland) auf. Dazu werden Brantsch zufolge rund 1000 Landwirte aus Brandenburg und den umliegenden Bundesländern erwartet. Der „ruinöse Preiskampf auf dem Milchmarkt“ hat nach Verbandsangaben für die Milchbauern existenzbedrohende Ausmaße angenommen. So sei der Milchpreis für Erzeuger Anfang 2004 auf durchschnittlich 27,7 Cent je Kilogramm gefallen, 4,3 Cent weniger als 2001. Das sei der niedrigste Wert seit 1977. Die Brandenburger Milchbauern hätten dadurch Einnahmeeinbußen von jährlich 58 Millionen Euro gehabt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben