Boxen : Baumwipfel in Brand geraten

Vermutlich Selbstentzündung

-

Luckenwalde. Auf einer Fläche von etwa drei Hektar brannten gestern Nachmittag in einem Wald bei Luckenwalde Baumwipfel. Vermutlich hatte sich durch die Sonneneinstrahlung Harz entzündet, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Wolfgang Brandt. Selbstentzündungen an den Wipfeln seien nichts Ungewöhnliches, sagte der Sprecher weiter. Nach seinen Angaben konnten die Brände vom Boden aus gelöscht werden. Ein angeforderter Hubschrauber flog weiter nach Braunsberg (Prignitz). Dort war ein Stoppelfeld in Brand geraten, und die Flammen hatten auf den benachbarten Wald übergegriffen. Eine Gefahr für Menschen habe es nicht gegeben, sagte Brandt.

Ansonsten waren am Sonntag alle Waldbrände gelöscht. Am Sonnabend hatte es vor allem im Landkreis TeltowFläming gebrannt. Dort hatten Flächen zwischen einem halben und fünf Hektar Größe Feuer gefangen. Waldstücke, Ödland und auch Böschungen waren betroffen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben