Boxen : Betrugsverdacht gegen Hesco Durchsuchungen bei Reiche-Firma

-

Gegen die Geschäftsführer der Luckenwalder Firma Hesco wird jetzt wegen Subventionsbetrugs ermittelt. Den drei Geschäftsführern werde vorgeworfen, in einem Fördervorgang der Investitionsbank des Landes Brandenburg „subventionserhebliche Tatsachen nicht mitgeteilt“ zu haben, sagte ein Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft. Bei Durchsuchungen an mehreren Orten in Brandenburg und Berlin seien am Donnerstag Unterlagen sichergestellt worden. Die Firma gehört den Eltern der CDUBundestagsabgeordneten Katharina Reiche. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben