Boxen : Billigflieger im Aufwind

-

Grund zur Freude für die Billigflieger: Im Juni flogen mit 1,16 Millionen Passagieren 6,2 Prozent mehr in ihren Maschinen als im Juni 2002. Sie bestreiten inzwischen schon ein Viertel des BerlinFlugverkehrs. Allein in Tegel wurden 982 156 Reisende abgefertigt – 11,5 Prozent mehr als im Juni 2002. In Schönefeld und Tempelhof gab es dagegen starke Einbrüche. Die Bemühungen der Flughafen-Holding, die Billiglinien verstärkt nach Schönefeld zu locken, hatten bisher keinen Erfolg. Auch jener Airbus der Air-Berlin, der auf unserem Foto eine Gipsfigur auf dem Dach der Kunsthochschule in Weißensee überquert, landete in Tegel. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten für die Fluggesellschaften: Die Gebühren an den Berliner Flughäfen werden zum 1. August um einen Euro erhöht. Die Flughafen-Holding begründet dies mit bisher ungedeckten Kosten. Die Fluggesellschaften unterstellen dagegen eine Vorfinanzierung des Ausbaus von Schönefeld zum Großflughafen. Ihnen zufolge plant die Holding schon die nächste Gebührenerhöhung du- / Foto: Kumm/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben