Boxen : Blumenlust auf Balkon und Terrasse

NAME

Von Claus-Dieter Steyer

Eberswalde. Die vor zwei Wochen eröffnete zweite Landesgartenschau in Eberswalde entwickelt sich zur Erfolgsgeschichte.

Bis zum vergangenen Freitag schlenderten 35 000 Besucher durch den 17 Hektar großen Park am Finowkanal. Am Wochenende dürften noch einmal mehr als 10 000 Tickets verkauft worden sein, hieß es in der Pressestelle. Spitzentage waren der 1. Mai und Himmelfahrt. Bis zum Ende der Schau rechnen die Veranstalter mit 350 000 Besuchern. Im Vergleich mit der ersten Gärtner-Leistungsschau 1999 in Luckau liegen die Eberswalder damit „voll im Plan“.

Insgesamt finden in Deutschland derzeit gleich fünf Landesgartenschauen statt. Wie eine Nachfrage in Ostfildern im Kreis Esslingen in Baden-Württemberg ergab, passierten in den ersten zwei Wochen mehr als 80 000 Besucher die Eingangstore. Größtes Problem sind dort die Parkplätze, die an schönen Tagen nur für die Frühaufsteher reichen. Die Brandenburger haben in dieser Beziehung keine Sorgen. Derzeit lockt bereits die zweite Hallenschau zahlreiche Besucher in das frühere Walzwerk. Bis zum 23. Mai lautet das Motto „Blumenlust auf Balkon und Terrasse". Im Mittelpunkt stehen dabei Beet- und Balkonpflanzen, die in „hängenden Gärten“ und anderen Variationen präsentiert werden. Floristen gestalteten Themen wie den „Tanz der Libellen“ und den „Lustgarten". Die nächsten Blumenschauen, die jeweils zwei Wochen lang bewundert werden können, widmen sich Exoten aus aller Welt, den Rosen, Lilien und Gerberas sowie Duft-, Heil- und Gewürzpflanzen.

Als Renner bei den Besuchern erweisen sich täglich der Blick vom Montagekran aus gut 30 Meter Höhe und Fahrten mit dem Tretboot durch die unterirdischen Kühlkanäle der einstigen Eisenspalterei. Geöffnet ist die Gartenschau täglich ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Weitere Informationen im Internet unter: www.lage-eberswalde. de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben