BUNDESPOLIZEI : 17 Hubschrauber stehen in Blumberg

DIE STAFFEL AM STADTRAND

Wenige hundert Meter vor dem Autobahnring A10, nordöstlich Berlins, befindet sich der Hubschrauberlandeplatz der Bundespolizei – im Wald bei Blumberg. Dort stehen 17 Hubschrauber in den Hangars. Eröffnet wurde der Standort im Herbst 1998, zuvor waren die Maschinen der Bundespolizei (die damals noch Bundesgrenzschutz hieß) in Tempelhof stationiert. Wofür die vielen Maschinen da sind? Die Bundespolizei überwacht Kanzlerviertel, alle Bahnstrecken – auch die der S-Bahn in Berlin – , fliegt damit aber auch Einheiten zu Einsätzen im ganzen Land.

EIN HUBSCHRAUBER FÜR BERLIN

Die Berliner Polizei hat keinen eigenen Hubschrauber: Sie teilt sich seit 2004 einen EC 135 mit der Bundespolizei. Ab 1990 – vorher durften nur Hubschrauber der Alliierten über Berlin fliegen – stand er in Schönefeld, jetzt ebenfalls in Blumberg. Er fliegt 270 Stundenkilometer schnell. Er wird auch bei Fußballrandale oder am 1. Mai eingesetzt. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben