Boxen : Dellmann wird neuer Minister

Staatssekretär soll für Verkehr und Bau zuständig sein

-

Cottbus - Brandenburgs neuer Infrastrukturminister wird Reinhold Dellmann heißen, der bisherige Staatssekretär des Ministeriums. Das erfuhr der Tagesspiegel aus zuverlässiger Quelle. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) will den Nachfolger Frank Szymanskis heute bekannt geben. Der 48-jährige Dellmann ist seit 2004 Staatssekretär, vorher war er fünf Jahre SPD-Landtagsabgeordneter. Über die Beweggründe Platzecks hieß es in Regierungskreisen: Mit Dellmann werde unnötige Unruhe in dem Schlüsselressort vermieden und Kontinuität bei der begonnenen Neuausrichtung des Hauses gesichert. Dellmann habe beste Drähte zur SPD-Fraktion, sei vom Fach, gelte als Verwaltungsexperte und habe kommunalpolitische Erfahrung. Dellmann hat Verkehrstechnologie studiert und zu DDR-Zeiten bei der Deutschen Reichsbahn gearbeitet. Nach dem Fall der Mauer war er kommunalpolitisch aktiv, so als Bürgermeister und Amtsdirektor in Wandlitz, später im Kreistag von Barnim. Platzeck soll zunächst erwogen haben, Sozialministerin Dagmar Ziegler zu Szymanskis Nachfolgerin zu machen. Für sie hätte die als politisches Talent geltende Landtagsabgeordnete Martina Münch neue Sozialministerin werden sollen. Angeblich soll sich Ziegler gesträubt und auch der regionalpolitische Proporz nicht gestimmt haben. Mit Dellmann wird ein Politiker aus Ostbrandenburg im Kabinett vertreten sein. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben