Boxen : Die Zahl der Straftaten geht zurück

-

Nach Angaben des Brandenburger Innenministeriums sind 2005 landesweit etwas weniger rechtsextreme Gewalttaten verübt worden als im Jahre 2004. Insgesamt wurden 97 Gewaltdelikte rechtsgerichteter Täter auf Ausländer und Linke registriert, im Vorjahr waren es noch 105. Vom Jahr 2003 auf 2004 gab es hingegen noch einen starken Anstieg. Die Zahl der Gewalttaten kletterte von 982 auf 1046.

85 Prozent der Gewalttäter sind in der Regel 14 bis 25 Jahre alt. Nur 24 Prozent der Taten würden zielgerichtet verübt, 76 Prozent spontan. „Die meisten Täter wissen morgens nicht, dass sie abends eine Straftat begehen“, sagte Innenminister Jörg Schönbohm – das mache die Ermittlungen so schwierig. Die Straftaten würden zu 71 Prozent aus der Gruppe verübt und unter Alkoholeinfluss. Vor vier Wochen hatte ein Potsdamer Gericht mehrere Rechtsradikale wegen ihrer Angriffe auf Linke verurteilt. Die Hauptangeklagte Sandra C. (18) erhielt drei Jahre und drei Monate Haft. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar