Boxen : Drogenkontrollen nach der Love Parade

NAME

Potsdam. Nach der Love Parade hat die Brandenburger Polizei in der Nacht zum Sonntag umfangreiche Drogen- und Alkoholkontrollen durchgeführt. An allen Ausfallstraßen Berlins, aber auch auf Brandenburger Landstraßen, wurden von Mitternacht an bis 10 Uhr morgens 5630 Fahrzeuge kontrolliert, wie ein Sprecher des Innenministeriums mitteilte. Dabei wurden 44 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und 50 Fälle von Alkoholmissbrauch festgestellt. Das Innenministerium hatte insgesamt 819 Kräfte im Einsatz. Benutzt wurden die neuen Drogentestgeräte, die Innenminister Schönbohm (CDU) erst am Montag vorgestellt hatte. Die Geräte erlauben den Nachweis von Amphetaminen, Cannabis, Kokain und Opiaten. Zudem setzte die Polizei Rauschgiftspürhunde ein, die allein im Bereich Potsdam 20 Drogensünder fanden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben