Boxen : Einkaufszentrum gesperrt

Nach Einsturz des Rewe-Marktes stellten Prüfer auch Schlamperei am Bau an anderen Gebäuden fest

Alexander FröhlichD
301597_0_3f9fe453.jpg
In Trümmern. Ende Juli stürzte der Rewe-Supermarkt im „Akazienhof“ ein. Foto: dpadpa-Zentralbild

Falkensee – Beim Bau des im vergangenen Juli eingestürzten Supermarktes in Falkensee (Havelland) wurden offenbar Vorschriften nicht eingehalten. Ebenso beim gesamten Einkaufszentrum Akazienhof, zu dem der Rewe-Markt gehört. Bürgermeister Heiko Müller (SPD) sagte am Sonnabend, die Bauaufsicht des Kreises habe das zwischenzeitlich teils geöffnete Einkaufszentrum Akazienhof nun komplett gesperrt.

„Ein Prüfstatiker hat in seinem Gutachten festgestellt, dass die Dächer nicht so bleiben können, wie sie sind“, sagte Müller. Demnach sei beim Bau vor sechs Jahren nicht korrekt nach den Vorgaben der Baupläne gearbeitet worden. Möglich ist auch, dass das Holzdach nicht stark genug konstruiert wurde, um Lüfter oder eine Klimaanlage zu tragen.

An zwei Gebäuden des Einkaufskomplexes werden deshalb nun die Dachkonstruktionen verstärkt. Der Bürgermeister geht davon aus, dass ein Gebäude mit Textildiscount und Drogeriemarkt dann in den nächsten Tagen wieder geöffnet werden kann, ein anderes in den kommenden Wochen. Die Arbeiten am Dach des neben dem eingestürzten Rewe-Supermarkt stehenden baugleichen Aldi-Marktes werden wohl länger dauern.

Vom Rewe-Supermarkt stehen nur noch die Mauern. „Mir ist wichtig, dass Rewe am Standort bleiben will“, sagte Müller. Im Frühjahr 2010 soll das Einkaufszentrum wieder komplett geöffnet sein. Beim Einsturz des Supermarktdaches waren im Juli Kunden und Mitarbeiter des Geschäfts knapp einem Unglück entgangen. Zwanzig Minuten nach Ladenschluss war das etwa 1000 Quadratmeter große Dach in sich zusammengesackt.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt seither wegen Verdachts der Baugefährdung. Die Bundesvereinigung für Bautechnik hatte eine verstärkte Überprüfung ähnlicher Gebäude gefordert, weil derartige Holzkonstruktionen nicht sehr stabil seien. Die Landesregierung wies die Behörden an, Dächer ähnlicher Geschäftsbauten zu prüfen. Die Rewe-Group hatte kurz nach dem Einsturz angekündigt, alle dem Unternehmen gehörenden Märkte zu überprüfen.

Trotz der Ähnlichkeit sind die Märkte aber nicht immer baugleich. Der Akazienhof war laut Bürgermeister Müller ein Einzelprojekt. Alexander Fröhlich

0 Kommentare

Neuester Kommentar