Fahndung : Keine heiße Spur nach Überfall auf Rentnerin

Nach dem Überfall auf eine 64 Jahre alte Frau am 8. November in Brandenburg/Havel hat die Polizei noch keine heiße Spur vom Täter. Die Frau war wenig später in einer Klinik verstorben.

Brandenburg/Havel - Bisher seien 21 Hinweise eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler suchen speziell zwei Radfahrer, die zum Tatzeitpunkt in der Nähe gewesen sein sollen. Einer von ihnen sei zwischen 18 und 20 Jahre alt. Die Männer trugen dunkle Kleidung mit Kapuzen und waren auf Damenrädern unterwegs. Zudem werde nach einer Gruppe von Kindern oder Jugendlichen gefahndet.

Ein Passant hatte die völlig verstörte Frau an dem Mittwochabend in der Willi-Sänger-Straße entdeckt. Die Rentnerin hatte erklärt, überfallen worden zu sein und war dann bewusstlos zusammengebrochen. Ein Notarzt stellte äußere Verletzungen fest. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Potsdam unter der Telefonnummer 0700/3333-0331 entgegen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar