Boxen : Fast jeder dritte Lehrling fällt durch

Kammern klagen über Unwissen

-

Potsdam. Fast jeder dritte Brandenburger Schulabgänger bringt wegen fehlender Qualifikation und Motivation nicht die nötigen Voraussetzungen für eine Lehrstelle mit. Darauf haben gestern in Potsdam die Handwerks und Industrie- und Handelskammern hingewiesen. Es werde für Firmen immer schwieriger, geeignete und motivierte Lehrlinge zu finden, sagte Wolfgang König, Geschäftsführer des Brandenburgischen Handwerkskammertages. Viele Bewerber scheiterten selbst an kleinen mathematischen Aufgaben, die teilweise Grundschulniveau haben, so auch Victor Stimming, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Brandenburger Industrie- und Handelskammern. „Wir können in zwei Jahren Berufsausbildung nicht nachholen, was in der Schule versäumt wurde.“

Allein im Handwerk gibt es eine Durchfallerquote von 29 Prozent. Bei den Industrie- und Handelskammern liegt sie bei 25 Prozent, Tendenz steigend. Derzeit gibt es in Brandenburg 2225 Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz haben. Rund 1650 Lehrstellen sind noch nicht besetzt, davon fast vierhundert in Betrieben. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben