Boxen : Frankfurt untersucht Vorwürfe gegen Jugendamt

Frankfurt (Oder) - Frankfurts Oberbürgermeister Martin Patzelt (CDU) hat angekündigt, die Vorwürfe gegen das Jugendamt untersuchen zu lassen. Im Rahmen des Prozesses um ein verhungertes Kind war wie berichtet bekannt geworden, dass die heute 20-jährige Mutter als Minderjährige mit einem 32 Jahre alten Mann zusammengelebt hatte. Das Jugendamt betreute sie, schritt gegen die intime Beziehung aber nicht ein und könnte sich so der Beihilfe zum sexuellen Missbrauch schuldig gemacht haben. Patzelt sagte, es werde untersucht, ob es in der Zeit, als sich die Mutter in Erziehungshilfe befand, Auffälligkeiten gab, die das Jugendamt hätte erkennen müssen. Auch solle geklärt werden, welche Situation vorlag, als die junge Frau 18 Jahre alt wurde und die Erziehungshilfe von einem auf den anderen Tag eingestellt wurde. Das Urteil gegen die 20-Jährige und den 21-jährigen Vater des verhungerten Babys soll heute verkündet werden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben