Boxen : Fünfzehn Verletzte bei Unfällen

Berliner Ring nach Kollisionen von Lastwagen über Stunden blockiert

-

Frankfurt (Oder) Vom Einbruch des Winters sind die Autofahrer in Brandenburg offenbar überrascht worden: Über 200 Unfälle registrierten die Polizeipräsidien in Frankfurt (Oder) und Potsdam am Montag bis zum Mittag. Besonders auf den Autobahnen führten Kollisionen zwischen Lastwagen zu stundenlangen Sperrungen und langen Staus. 15 Menschen wurden dabei verletzt.

So kam gegen 3.10 Uhr ein Lastwagen zwischen den Anschlussstellen Hellersdorf und Marzahn auf dem glatten Berliner Ring ins Rutschen. Im Bereich einer Baustelle rammte er drei weitere Lkw. An den Fahrzeugen entstand nach Angaben eines Polizeisprechers Sachschaden in Höhe von 45 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn war erst gegen 8 Uhr wieder frei.

Etwa zur gleichen Zeit verlor ein weiterer Lastwagen-Fahrer auf dem westlichen Berliner Ring zwischen Potsdam-Nord und Spandau auf glatter Fahrbahn die Gewalt über sein Fahrzeug, das sich quer stellte. Da es nach Auskunft einer Polizeisprecherin technische Probleme bei der Bergung des Lkw gab, dauerte es rund zehn Stunden – bis 13 Uhr –, bis die Autobahn in Richtung Norden wieder frei war. Obwohl der Verkehr umgeleitet wurde, kam es zu erheblichen Staus.

Glimpflich verlief ein Unfall auf der Bundesstraße 246 bei Glienicke (Landkreis Oder-Spree), bei dem gegen 8.20 Uhr ein Linienbus gegen einen Laternenmast rutschte. Die beiden Fahrgäste und der Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Leichte Verletzungen zog sich der 22-jährige Fahrer eines VW-Transporters zu, der gegen 6 Uhr auf der Bundesstraße 87 zwischen Ranzig und Trebatsch (Landkreis Oder-Spree) gegen einen Baum fuhr. Der Mann wurde zwar im Fahrerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, erlitt nach Auskunft der Polizei aber nur Verletzungen an der Hand.

Im westlichen Brandenburg wurden 102 Unfälle in sieben Stunden gezählt, eine Zahl, die deutlich über dem Unfallaufkommen an normalen Tagen liege, sagte eine Polizeisprecherin in Potsdam. Durchschnittlich werden der Polizei so viele Unfälle innerhalb eines ganzen Tages gemeldet.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben