Gesundheit : Brandenburger sind länger krank

Die Techniker Krankenkasse verzeichnete 2007 erstmals seit Jahren wieder längere Fehlzeiten bei ihren Versicherten. Brandenburg belegt in der Statistik einen Spitzenplatz.

Berlin Die Erwerbstätigen waren durchschnittlich 13 Tage krankgeschrieben, wie eine Sprecherin mitteilte. Damit verlängerte sich die Fehlzeit im Schnitt um etwa fünf Prozent. Damit belege Brandenburg gemeinsam mit Mecklenburg-Vorpommern im bundesweiten Vergleich die Spitzenposition bei Fehltagen.

Die Entwicklung wurde hauptsächlich durch einen Anstieg von Erkrankungen der Psyche und der Atemwege verursacht. Statistisch gesehen entfielen 2007 allein 2,3 Fehltage auf psychische Erkrankungen. Noch häufiger waren die Brandenburger nur wegen Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems krankgeschrieben. Wegen solcher Leiden gab es statistisch gesehen 2,5 Fehltage.

Die TK hat nach eigenen Angaben in Brandenburg rund 150.000 Versicherte. (ae/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar